1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Arbeitssicherheit » Gefahrstoffe / Ex-Schutz »

Neue Luftgrenzwerte für krebserzeugende Stoffe veröffentlicht

Neue Luftgrenzwerte krebserzeugender Stoffe
Neues aus dem AGS

Neue Luftgrenzwerte krebserzeugender Stoffe
Krebserzeugend: Kategorien; 2 Stoffbeispiele
Bei sein­er 69. Sitzung am 8. und 9. Dezem­ber 2021 hat der Auss­chuss für Gefahrstoffe unter anderem Änderun­gen und Ergänzun­gen für Luft­gren­zw­erte kreb­serzeu­gen­der Stoffe ver­ab­schiedet. Die 69. AGS-Sitzung fand zum drit­ten Mal in dig­i­taler Form statt.

Fol­gende Tech­nis­che Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) wur­den ver­ab­schiedet, die nach rechts­förm­lich­er Prü­fung durch das BMAS im Gemein­samen Min­is­te­ri­al­blatt (und im Inter­net) veröf­fentlicht werden.

Änderungen und Ergänzungen TRGS

  • 220: Nationale Aspek­te beim Erstellen von Sicherheitsdatenblättern
  • 410: Expo­si­tionsverze­ich­nis bei Gefährdung gegenüber kreb­serzeu­gen­den oder keimzell­mu­ta­ge­nen Gefahrstof­fen der Kat­e­gorien 1A oder 1B
  • 519: Asbest: Abbruch‑, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten
  • 553: Holzs­taub
  • 751: Ver­mei­dung von Brand‑, Explo­sions- und Druck­ge­fährdun­gen an Tankstellen und Gas­fül­lan­la­gen zur Befül­lung von Landfahrzeugen
  • 900: Arbeit­splatz­gren­zw­erte
  • 903: Biol­o­gis­che Gren­zw­erte (BGW)
  • 910: Risikobe­zo­genes Maß­nah­menkonzept für Tätigkeit­en mit kreb­serzeu­gen­den Gefahrstoffen

Die Veröf­fentlichung der TRGS 553 – Holzs­taub – erfol­gt erst, wenn der Abschnitt 6 (Arbeitsmedi­zinis­che Vor­sorge) vom AfAMed erar­beit­et wurde.

TRGS 900: Neue AGW

In Tabelle 1 sind die Änderun­gen und Ergänzun­gen der TRGS 900 „Arbeit­splatz­gren­zw­erte“ zusammengestellt.

Tab. 1: Auszug: Änderun­gen und Ergänzun­gen TRGS 900, 12/2021

TRGS 910: Neue beziehungsweise geänderte AK und TK

In Tabelle 2 sind die Änderun­gen und Ergänzun­gen der TRGS 910 zusammengestellt.

Tab. 2: Auszug: Änderun­gen und Ergänzun­gen TRGS 910, 12/2021

Krebserzeugend ist nicht gleich krebserzeugend

Kreb­serzeu­gende Stoffe wer­den in ver­schiedene Kat­e­gorien eingeteilt. Es gibt:

  • drei Kat­e­gorien in der CLP-Verord­nung, siehe Tabelle 3,
  • fünf Kat­e­gorien in der DFG MAK-Liste, siehe Tabelle 4.
Kategorien bezüglich krebserzeugend aus CLP-Verordnung
Tab. 3: Kat­e­gorien bezüglich kreb­serzeu­gend aus CLP-Verord­nung (Quelle: KMR-Stoffliste)
Kategorien bezüglich krebserzeugend aus DFG MAK-Liste 2021
Tab. 4: Kat­e­gorien bezüglich kreb­serzeu­gend aus DFG MAK-Liste 2021

Dabei sind die fol­gen­den Kat­e­gorien miteinan­der vergleichbar:

  • CLP: 1A ⇔ DFG MAK: 1
  • CLP: 1B ⇔DFG MAK: 2
  • CLP: 2 ⇔ DFG MAK: 3 (A/B)

Diese ver­gle­ich­baren Kat­e­gorien befind­en sich auf der Tite­lab­bil­dung (vorherige Seite) jew­eils inner­halb der gle­ichen Zeile der Tabellen.

Die CLP- beziehungsweise die DFG MAK-Kat­e­gorisierung sind aber als „unab­hängig voneinan­der“ zu betra­cht­en, da sie durch unter­schiedliche Insti­tu­tio­nen vergeben werden:

  • Die Kat­e­gorisierung aus der CLP-Verord­nung kommt vom „Europäis­chen Par­la­ment und Rat“.
  • Die DFG-Kat­e­gorisierung erfol­gt durch die deutsche „Sen­atskom­mis­sion zur Prü­fung gesund­heitss­chädlich­er Arbeitsstoffe“ (MAK-Kom­mis­sion).

Das Stoff­beispiel 1,1‑Dichlorethan zeigt, dass die Kat­e­gorisierun­gen sich unter­schei­den kön­nen, auch dadurch, dass (noch) keine Kat­e­gorisierung vergeben wurde.

Dage­gen ist bei 1,2‑Dibromethan die Kat­e­gorisierung ver­gle­ich­bar: „CLP: 1B“ entspricht „DFG MAK: 2“.

Gesundheitsbasierter AGW aus TRGS 900 bei 1,1‑Dichlorethan

In der MAK-Begrün­dung von 1,1‑Dichlorethan find­et sich der fol­gende Satz hin­sichtlich der kreb­serzeu­gen­den Wirkung:

  • „Ins­ge­samt bele­gen die Dat­en zur Geno­tox­iz­ität, dass das geno­tox­is­che Poten­tial (…) nicht im Vorder­grund steht.“

Auf­grund dieses Wirk­mech­a­nis­mus („geno­tox­is­che Poten­tial ste­ht nicht im Vorder­grund“ ➡ entspricht der Kat­e­gorie DFG MAK: 3B) kann für 1,1‑Dichlorethan ein gesund­heits­basiert­er Luft­gren­zw­ert in Form eines MAK-Wertes abgeleit­et wer­den, auch wenn ein Ver­dacht auf eine kreb­serzeu­gende Wirkung besteht.

Risikobasierte AK/TK aus TRGS 910 bei 1,2‑Dibromethan

Liest man dage­gen in der MAK-Begrün­dung von 1,2‑Dichlorethan, find­en sich dort ein­deutige Hin­weise auf eine geno­tox­is­che Wirkungsweise. Daraus ergibt sich die Ein­stu­fung in die Kat­e­gorie DFG MAK: 2:

  • „1,2‑Dibromethan ist eine alkylierende Sub­stanz mit muta­ge­nen und car­cino­genen Eigenschaften.“

Oft ist es zielführend, bei lan­gen Doku­menten wie den MAK-Begrün­dun­gen zumin­d­est mal einen Blick auf den Anfang und auf das Ende zu wer­fen. Auf der vor­let­zten Seite find­et sich die Erk­lärung, warum bei diesem Stoff kein gesund­heits­basiert­er MAK-Wert abgeleit­et wer­den konnte:

  • „Eine gesund­heitlich unbe­den­kliche Konzen­tra­tion kann zur Zeit wed­er aus vor­liegen­den Tierver­suchen noch aus Erfahrun­gen beim Men­schen abgeleit­et werden.“

Inzwis­chen gibt es aber die TRGS 910 mit den risikobasierten Akzep­tanz- und Tol­er­anzkonzen­tra­tio­nen: Und so kon­nte der UAIII aus den vorhan­de­nen Dat­en die AK/TK für 1,2‑Dibromethan ableit­en, wie in Tabelle 2 dargestellt.

Übersicht aller gesundheitsbasierten AGW aus der TRGS 900

Inzwis­chen gibt es für einige kreb­serzeu­gende Stoffe der Kat­e­gorien 1A oder 1B der CLP-Verord­nung gesund­heits­basierte Luftgrenzwerte.

In der TRGS 900 kön­nen diese Stoffe anhand der Bemerkung „X“ iden­ti­fiziert wer­den. Eine Über­sicht find­et sich in Tabelle 5.

Übersicht aller gesundheitsbasierten AGW aus der TRGS 900
Tab. 5: Über­sicht aller gesund­heits­basierten AGW aus TRGS 900: Das heißt: Alle Stoffe mit Bemerkung „X“, ohne Stoffe mit Bemerkun­gen 30, 36, 37 und 39 (da dann der AGW nicht gesund­heits­basiert ist); Bemerkung X: kreb­serzeu­gen­der Stoff der Kat. 1A oder 1B oder kreb­serzeu­gende Tätigkeit oder Ver­fahren nach § 2 Absatz 3 Nr. 4 der Gefahrstof­fverord­nung – es ist zusät­zlich § 10 Gef­Stof­fV zu beacht­en. (Quelle: TRGS 900; CLP-Krebs-Kat.: KMR-Stoffliste)

DFG Krebserzeugend Kategorien 4 und 5

Diese bei­den Kat­e­gorien sind vie­len noch unbekan­nt, obwohl es diese Kat­e­gorien bere­its seit 1998 in der DFG MAK-Liste gibt.

Der Grund dafür ist, dass es sich bei der DFG MAK-Liste nicht um gel­tendes Recht han­delt, son­dern „nur“ um wis­senschaftliche Empfehlun­gen. Lei­der find­en sich aus diesem Grund in den meis­ten Sicher­heits­daten­blät­tern keine Angaben zu den Kreb­skat­e­gorien der DFG MAK-Liste.

Neu an diesen bei­den Kat­e­gorien ist, dass die Wirkungsstärke auf­grund der ver­füg­baren Dat­en bew­ertet wer­den kann.

Für die Gefährdungs­beurteilung im Arbeitss­chutz sind diese bei­den Kat­e­gorien sehr hil­fre­ich, denn sie ermöglichen die fol­gen­den Aussagen:

Bei Ein­hal­tung des MAK-Wertes ergibt sich bei Kategorie

  • 4 kein Beitrag und
  • 5 nur ein sehr geringer Beitrag

zum Kreb­srisiko für den Menschen.

Dass es viele „bekan­nte“ Chemikalien gibt, die in diese bei­den Kat­e­gorien fall­en, zeigen die nach­fol­gen­den Tabellen.

Was kommt 2022?

Neben der Nov­el­lierung der Gefahrstof­fverord­nung wer­den ins­beson­dere die Über­ar­beitung der TRGS 401 (Hautkon­takt) und der TRGS 910 (kreb­serzeu­gende Stoffe) mit Span­nung erwartet.

Auch die TRGS 402 (Arbeit­splatzmes­sun­gen) befind­et sich seit einiger Zeit in Überarbeitung.

Veranstaltungshinweis

38. Münch­n­er Gefahrstoff- und Sicher­heit­stage 23. bis 25.11.2022:

Sie wollen aktuelle Infor­ma­tio­nen zur

  • nov­el­lierten Gefahrstoffverordnung,
  • über­ar­beit­eten TRGS 910

aus erster Hand erhal­ten? Dann hal­ten Sie sich schon mal den oben genan­nten Ter­min frei! Weit­ere Infos fol­gen im Laufe des Jahres.


Glossar

  • AfAMed: Auss­chuss für Arbeitsmedizin
  • AGS: Auss­chuss für Gefahrstoffe
  • AGW: Arbeit­splatz­gren­zw­ert (aus TRGS 900)
  • AK: Akzep­tanzkonzen­tra­tion (gemäß TRGS 910)
  • BGW: Biol­o­gis­ch­er Grenzwert
  • BMAS: Bun­desmin­is­teri­um für Arbeit und Soziales
  • CMR: Kreb­serzeu­gend, keimzell­mu­ta­gen, reproduktionstoxisch
  • DFG: Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • GW: Gren­zw­ert
  • MAK: Max­i­male Arbeitsplatzkonzentration
  • TK: Tol­er­anzkonzen­tra­tion (gemäß TRGS 910)
  • TRGS: Tech­nis­che Regel für Gefahrstoffe
  • UA: Unter­auss­chuss (des AGS)


Foto: privat

Autorin: Dr. Bir­git Stöffler

Sicher­heitsin­ge­nieurin,

stel­lv. Mit­glied im AGS, Mit­glied im UAII

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 11
Ausgabe
11.2022
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2022
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de