Startseite » Corona »

Coronavirus, SARS-CoV-2, als biologischer Arbeitsstoff der Risikogruppe 3 eingestuft

EU-Richtlinie geändert
Coro­na­vi­rus als biolo­gi­scher Arbeits­stoff der Risi­ko­gruppe 3 einge­stuft

Coronavirus Risikogruppe
Foto: © CREATIVE WONDER - stock.adobe.com
Anzeige

Das Coro­na­vi­rus (SARS-CoV‑2), Verur­sa­cher der Atem­wegs­er­kran­kung COVID-19, wird als bio­lo­gi­scher Arbeits­stoff der Risi­ko­gruppe 3 mit zusätz­li­chen Garan­tien zum Schutz der Gesund­heit und Sicher­heit der Arbeit­neh­mer ein­ge­stuft. Darauf ver­stän­dig­ten sich die Abge­ord­ne­ten des zustän­di­gen Aus­schus­ses für Beschäf­ti­gung und soziale Ange­le­gen­hei­ten (EMPL) des Euro­päi­schen Par­la­ments und die Euro­päi­sche Kom­mis­sion am 11. Juni, berich­tet die Deut­sche Sozi­al­ver­si­che­rung Arbeits­ge­mein­schaft Europa.

Um Arbeit­neh­me­rin­nen und Arbeit­neh­mer zu schüt­zen, hatte die EU-Kom­mis­sion am 3. Juni ihren Vorschlag zur Ände­rung der Richt­li­nie 2000/54/EG über den Schutz der Arbeit­neh­mer gegen Gefähr­dung durch bio­lo­gi­sche Arbeits­stoffe bei der Arbeit vor­ge­legt. Dabei schlug sie die Ein­stu­fung des Coro­na­vi­rus (SARS-CoV‑2) in die Liste des Anhangs III unter Risi­ko­gruppe 3, also der zweit höchs­ten Risi­ko­st­ufe vor­.

Risi­ko­gruppe 4 für Coro­na­vi­rus im Gespräch

Einige Abge­ord­nete im EMPL-Aus­schuss hat­ten Ein­wände gegen diese Klas­si­fi­zie­rung und for­der­ten eine Ein­stu­fung des Virus in die Risi­ko­gruppe 4, die höchste Risi­ko­gruppe, um ein Höchst­maß an Schutz für die Gesund­heit und Sicher­heit der Arbeit­neh­me­rin­nen und Arbeit­neh­mer zu gewähr­leis­ten. In der Aus­schuss­sit­zung konnte der zustän­dige Kom­mis­sar, Nico­las Schmit, den Beden­ken der Abge­ord­ne­ten jedoch Rech­nung tra­gen. Er sagte zu, dass die EU-Kom­mis­sion die Mit­glied­staa­ten auf­for­dern werde, dafür zu sor­gen, dass allen Beschäf­tig­ten, die dem Coro­na­vi­rus aus­ge­setzt sind, schrift­li­che Anwei­sun­gen erteilt wer­den. Dies ist in der Richt­li­nie bei Arbei­ten mit einem bio­lo­gi­schen Arbeits­stoff der Gruppe 4 so vor­ge­se­hen.

Ziel der Richt­li­nie …

… ist der Schutz der Arbeit­neh­me­rin­nen und Arbeit­neh­mer vor der Gefähr­dung ihrer Sicher­heit und Gesund­heit, der sie auf­grund der Expo­si­tion gegen­über bio­lo­gi­schen Arbeits­stof­fen bei der Arbeit aus­ge­setzt sind oder sein kön­nen. Im Sinne der Richt­li­nie sind bio­lo­gi­sche Arbeits­stoffe Mikro­or­ga­nis­men, ein­schließ­lich gene­tisch ver­än­der­ter Mikro­or­ga­nis­men, Zell­kul­tu­ren und Huma­nen­d­o­pa­ra­si­ten, die Infek­tio­nen, All­er­gien oder toxi­sche Wir­kun­gen her­vor­ru­fen könn­ten.

Arbeit­ge­be­rin­nen und Arbeit­ge­ber müs­sen die Gefähr­dung der Beschäf­tig­ten durch Tätig­kei­ten mit bio­lo­gi­schen Arbeits­stof­fen beur­tei­len und ent­spre­chend dem Ergeb­nis der Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung Schutz­maß­nah­men fest­le­gen und ergrei­fen. Die Auf­nahme des Coro­na­vi­rus in die Liste dient ins­be­son­dere den­je­ni­gen, die in Kran­ken­häu­sern, der Indus­trie und in Labors direkt mit dem Virus arbei­ten.

Umset­zung der Richt­li­nie bis 24. Novem­ber 2020

Die Ände­rung der Richt­li­nie tritt am 24. Juni 2020 in Kraft und muss von den Mit­glied­staa­ten bis zum 24. Novem­ber 2020 umge­setzt wer­den. Die Mit­glied­staa­ten soll­ten sicher­stel­len, dass die Arbeit­ge­be­rin­nen und Arbeit­ge­ber allen Beschäf­ti­gen, die dem Coro­na­vi­rus aus­ge­setzt sind, schrift­li­che Anwei­sun­gen geben, um eine aus­rei­chende ange­mes­sene Unter­wei­sung sicher­zu­stel­len. Die EU-Kom­mis­sion wird mit Blick auf die wäh­rend der COVID-19-Pan­de­mie gewon­ne­nen Erkennt­nis­sen prü­fen, ob wei­tere Ände­run­gen der Richt­li­nie über bio­lo­gi­sche Arbeits­stoffe not­wen­dig sind, um eine bes­sere Vor­be­rei­tung und Reak­tion an allen Arbeits­plät­zen zu gewähr­leis­ten.

https://dsv-europa.de

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de