Startseite » Ergonomie » Schnell­test zu Zwangs­hal­tun­gen

Alle präventiven Maßnahmen getroffen?

Schnell­test zu Zwangs­hal­tun­gen

Zusatzbild.jpg
Häufige oder lange Arbeit in Zwangshaltungen kann krank machen. Foto: © Industrieblick / stock.adobe.com
Anzeige

Müssen Beschäf­tigte bei ihrer Arbeit ungüns­tige Körper­hal­tun­gen einneh­men, spricht man von Zwangs­hal­tun­gen. Typi­sche Beispiele sind langes Stehen, gebückte Haltung, Hocken, und Knien sowie das Liegen und Überkopf‐Arbeiten. Werden diese Haltun­gen häufig und lang­an­hal­tend einge­nom­men, kann sich die Musku­la­tur nicht ausrei­chend erho­len. Verspan­nun­gen, Zerrun­gen, Rücken­schmer­zen sowie lang­fris­tige Gelenk‐ und Wirbel­säu­len­er­kran­kun­gen können die Folge sein.

Damit es gar nicht erst dazu kommt, bietet die Berufs­ge­nos­sen­schaft Holz und Metall (BGHM) einen inter­ak­ti­ven Schnell­test auf ihrer Home­page an. „Mit sieben kurzen Fragen können Nutzer selbst ermit­teln, ob in ihrem Betrieb alle präven­ti­ven Maßnah­men zur Vermei­dung von Muskel‐Skelett‐Erkrankungen bedacht und berück­sich­tig wurden,“ sagt Dr. Chris­toph Hecker, Leiter der BGHM‐Hauptabteilung Sicher­heit und Gesund‐heit. Je nach Punk­te­er­geb­nis des Tests kann die Ermitt­lung von zu ergrei­fen­den Maßnah­men unter­stützt oder bestehende opti­miert werden.

Den Selbst­test finden Inter­es­siert unter

www.bghm.de (Arbeits­schüt­zer -Ange­bote und Aktio­nen – Rücken‐Kampagne – Selbst­be­wer­tung KMU – Zwangs­hal­tun­gen)

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 4
Ausgabe
4.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 4
Ausgabe
4.2019
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de