Startseite » Fachbeiträge » Archiv SB »

Den demografischen Wandel zur Chance machen

Veranstaltungsreihe präsentiert aktive Unternehmen
Den demografischen Wandel zur Chance machen

Anzeige
Das Jahr 2012 ste­ht in der Metropol­re­gion Rhein-Neckar ganz im Zeichen des demografis­chen Wan­dels und dessen Auswirkun­gen: Poli­tik, Wirtschaft, Wis­senschaft und Gesellschaft rund um die Bal­lungsräume Mannheim, Lud­wigshafen und Hei­del­berg wollen in großem Stil auf die Chan­cen, Her­aus­forderun­gen und Lösungsan­sätze ein­er im Durch­schnitt älter wer­den­den Bevölkerung aufmerk­sam machen. Der Höhep­unkt wird eine Demografie-Woche im Herb­st sein. Vom 11. bis zum 18. Okto­ber 2012 sollen Unternehmen und Insti­tu­tio­nen in der gesamten Region ein­er bre­it­en Öffentlichkeit sowie der Wirtschaft ihre Ansätze, Aktiv­itäten und Pro­duk­te im Zusam­men­hang mit dem demografis­chen Wan­del präsen­tieren. Dabei ist den Organ­isatoren jed­er Anbi­eter willkom­men, der diesem Großereig­nis etwas Inter­es­santes beizu­tra­gen hat. Ver­anstal­ter der Demografie-Woche ist das vom Ver­band Region Rhein-Neckar getra­gene Net­zw­erk „Region­al­strate­gie Demografis­ch­er Wan­del“ in der Metropol­re­gion, zu deren wichtig­sten Part­nern auch die Unternehmen ABB und BASF gehören. Die Region­al­strate­gie Demografis­ch­er Wan­del hat dafür gesorgt, dass sich jedes Unternehmen mit ein­er Idee zur Beteili­gung an der Demografie-Woche – sei es zum Beispiel durch Vorträge, Tage der offe­nen Tür, gelebte Prax­is oder Pro­duk­t­präsen­ta­tio­nen – unkom­pliziert unter www.leitsystem-demografie.de/demografie-woche zur Teil­nahme anmelden kann. Darüber hin­aus find­et man auf der Web­site eine Liste mit zahlre­ichen Anre­gun­gen für mögliche Aktivitäten.

Die speziell für die Organ­i­sa­tion der Demografie-Woche und einen abschließen­den wis­senschaftlichen Kongress ein­berufene ehre­namtliche Pro­jek­t­gruppe mit Vertretern aus Unternehmen, Kam­mern und Kom­munen hat darüber hin­aus ein Mar­ket­ing-Konzept für die Ver­anstal­tung erar­beit­et, von dem jed­er Teil­nehmer prof­i­tieren wird: Ver­anstal­tungs­broschüren, Plakate, inten­sive Öffentlichkeit­sar­beit und span­nende Medienkooperationen.
Aber warum aus­gerech­net Rhein-Neckar? Die Metropol­re­gion gehört in der Tat zu den weni­gen Regio­nen Deutsch­lands, die bere­its einen wirkungsvollen inte­gri­erten Ansatz zur Gestal­tung des demografis­chen Wan­dels entwick­elt haben. Dieser hat in den let­zten Jahren zahlre­iche gute Beispiele und Hand­lungsempfehlun­gen her­vorge­bracht, die im Inter­net unter www.leitsystem-demografie-mrn.de veröf­fentlicht sind. Die Demografie-Woche wird nun einen weit­eren Schritt zukun­ftssich­ern­der Stan­dort­förderung darstellen, der die ganze Region aktivieren soll.
Ansprech­part­ner­in:
Nadine Petry;
Tel.: 0621/10708–47;
Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 1
Ausgabe
1.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de