Startseite » Fachbeiträge » Archiv SB »

Ergo­no­mie groß­ge­schrie­ben

Individuelle Orientierungshilfe
Ergo­no­mie groß­ge­schrie­ben

Anzeige
Viele Nutzer von PC-Arbeitsplätzen wissen, dass ein opti­mal einge­stell­ter Tisch und Stuhl die Voraus­set­zung zum persön­li­chen Wohl­be­fin­den, der Vermei­dung von Gesund­heits­schä­den und finan­zi­el­len Belas­tun­gen für die Volks­wirt­schaft sind. Aber nur wenige kennen ihre persön­li­chen Bezugs­da­ten. König + Neurath hat diesem Umstand Rech­nung getra­gen und den Ergo­pass entwi­ckelt. Die Idee hinter dem Ergo­pass besteht darin, dass jeder Mensch indi­vi­du­elle Körper­maße besitzt und Büro­mö­bel benö­tigt, die gezielt auf ihn einge­stellt sind. Im Kern geht es dabei um drei Größen: Stuhl­höhe, Tisch­höhe im Sitzen und die Höhe bei der Arbeit im Stehen sofern ein elek­trisch höhen­ver­stell­ba­rer Tisch verwen­det wird. Diese Größen trägt der Nutzer in seinen Ergo­pass ein, hat sie damit immer parat und kann seine Büro­mö­bel entspre­chend einstel­len.

Für Peter H. Feld­mann, Projekt­lei­ter Ergo­no­mie bei König + Neurath und trei­bende Kraft hinter dem Ergo­pass, setzt der Effekt des Ergo­pas­ses bereits ein, wenn an den genutz­ten Büro­mö­beln noch gar nichts verän­dert wurde. Denn der Pass bringe viele Menschen über­haupt erst dazu, so Feld­mann, sich Gedan­ken zum Thema Ergo­no­mie und gesun­des Sitzen zu machen.
Der Ergo­pass klärt nicht nur über die rich­tige Mess­me­thode auf, sondern ist als persön­li­cher Daten­pass geeig­net. Im Rahmen einer fach­kun­di­gen Bera­tung durch einen der Fach­han­dels­part­ner des Büro­mö­bel­her­stel­lers können darin die indi­vi­du­el­len anthro­po­me­tri­schen Werte einge­tra­gen werden. Diese Kenn­zah­len geben dem jewei­li­gen Nutzer Aufschluss über die opti­male Einstel­lung seiner Sitz­höhe, der Tisch­höhe im Sitzen und Stehen sowie der Bild­schirm­plat­zie­rung, der Verwen­dung einer Fußstütze und ande­rer ergo­no­mi­scher Hilfs­mit­tel.
Ein Drit­tel Stehen – zwei Drit­tel Sitzen
Der Ergo­pass gibt konkrete Antwor­ten auf die Frage, welche Arbeits­hal­tung zu welchen Proble­men führt. Zum Beispiel das ideale Verhält­nis von Sitzen und Stehen bei der Arbeit. Mehr Leis­tungs­fä­hig­keit und krea­tive Moti­va­tion sind schon bei drei bis vier Haltungs­wech­seln pro Stunde spür­bar. Körper­li­che und geis­tige Flexi­bi­li­tät bedin­gen sich gegen­sei­tig und führen lang­fris­tig zu mehr Wohl­be­fin­den am Bild­schirm­ar­beits­platz. Büro­men­schen soll­ten von den Vortei­len beider Arbeits­po­si­tio­nen profi­tie­ren und proak­tiv Bewe­gungs­man­gel vermei­den.
kann der Ergo­pass kosten­los herun­ter gela­den werden.
Weitere Infor­ma­tio­nen unter:
Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de