Startseite » Fachbeiträge » Archiv SB »

Ideen bereiten Wege

Förderpreis Arbeit – Sicherheit – Gesundheit 2009
Ideen bereiten Wege

Anzeige
Im Früh­jahr 2009 zeich­neten Berg­bau- und Stein­bruchs-Beruf­sgenossen­schaft in der Galerie der Her­ren­häuser Gärten in Han­nover vor rund 300 Gästen aus Poli­tik, Wirtschaft und Gesellschaft die Preisträger der aktuellen Auss­chrei­bung des Förder­preis­es Arbeit – Sicher­heit – Gesund­heit aus. Bere­its zum zwölften Mal wur­den damit Ideen zu Arbeitssicher­heit und Gesund­heitss­chutz belohnt.

Stein­bruchs-Beruf­sgenossen­schaft Abteilung Aus­bil­dung-Infor­ma­tion-Moti­va­tion Her­rn Klaus-Peter Pfin­g­sten Theodor-Heuss-Str. 160 30853 Langenhagen

Der mit 100.000 Euro dotierte Ideen­wet­tbe­werb für kreative Prax­is­lö­sun­gen zur Verbesserung der Arbeit­sumwelt hat sich zu ein­er attrak­tiv­en fes­ten Größe entwick­elt. Ins­ge­samt haben sich bis zur jet­zt abgeschlosse­nen Auss­chrei­bung schon fast 7000 Men­schen mit mehr als 3500 Beiträ­gen beteiligt. Die über Jahre kon­stant hohe Beteili­gung macht deut­lich, dass der Förder­preis nicht an Attrak­tiv­ität ver­loren hat. „Die Beiträge zeich­nen sich dadurch aus, dass sie von den Mitar­beit­ern in den Betrieben selb­st kom­men, die Verbesserun­gen also von Prak­tik­ern entwick­elt wur­den”, so Dipl.-Ing. Hel­mut Ehnes, Leit­er des gemein­samen Geschäfts­bere­ichs Präven­tion von Berg­bau- und Stein­bruchs-Beruf­sgenossen­schaft. „Der Förder­preis Arbeit – Sicher­heit – Gesund­heit sorgt dafür, dass diese Ideen auch anderen Unternehmen zugute kom­men. Er hat sich als Mul­ti­p­lika­tor erwiesen und ist beson­ders von der Basis gefragt, wo die Anwend­barkeit der ein­gere­icht­en Beiträge bestens beurteilt wer­den kann.”
Gute Ideen weitergeben
Ziel des Förder­preis­es ist es, gute Lösun­gen inner­halb der Rohstoff- und Berg­bau-Branche zu sam­meln, zu pub­lizieren und so über die betrieblichen Gren­zen hin­aus für alle Men­schen ver­füg­bar zu machen. Er soll Ini­tia­tiv­en aus­lösen und Ideen zum Durch­bruch ver­helfen, die son­st vielle­icht nie umge­set­zt wür­den. Ehnes: „Wenn durch diesen Wet­tbe­werb Präven­tion als Chance für den Betrieb begrif­f­en wird, ist ein wichtiger Schritt getan. Denn Präven­tion als bewusstes, aktives Mit­denken im Arbeit­sall­t­ag – dem Vor-denken möglich­er Gefährdungssi­t­u­a­tio­nen und dem Nach-denken, wie sich diese ver­mei­den oder entschär­fen lassen – ver­hin­dert Unfälle und Beruf­skrankheit­en, erspart Men­schen Schmerzen und Leid sowie dem Unternehmen let­ztlich auch Geld.” Der Förder­preis ist ein­er der am höch­sten dotierten Arbeitssicher­heits-Wet­tbe­werbe in Europa. Sein Konzept ist heute beispiel­gebend auch über die Gren­zen Deutsch­lands hin­aus. Die Preise wer­den in mehreren Kat­e­gorien vergeben. Aus­geze­ich­net wer­den beispiel­sweise neue Lösun­gen sicher­heit­stech­nis­ch­er Prob­leme, Konzepte zur Organ­i­sa­tion sicher­er Arbeitsabläufe, betriebliche Aktiv­itäten für mehr Gesund­heit am Arbeit­splatz sowie Ideen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit.
Die Preisträger 2009
Die Jurys der bei­den Beruf­sgenossen­schaften hat­ten in diesem Jahr erneut die Qual der Wahl, aus den qual­i­ta­tiv hochw­er­ti­gen Beiträ­gen die Preisträger zu bes­tim­men. In der Kat­e­gorie „Sicher­heit­stech­nik“ wurde Hen­ning Kreb­ber-Hort­mann, Mitar­beit­er der Hülskens GmbH & Co. KG, von der Stein­bruchs-BG für die Entwick­lung ein­er Vor­rich­tung zur „Sicheren Instand­set­zung von Förder­band-Tra­grollen” aus­geze­ich­net. Mitar­beit­er der RAG Anthraz­it Ibben­büren GmbH entwick­el­ten eine „Boden­raum-Ausleuch­tung an Flur­förderzeu­gen” und leis­teten damit einen wertvollen Beitrag zur Ver­mei­dung von Unfällen. Dafür erhiel­ten sie den Förder­preis in der Kat­e­gorie „Tech­nik“ von der Berg­bau-Beruf­sgenossen­schaft. Preisträger in der Kat­e­gorie „Organ­i­sa­tion – Moti­va­tion“ sind – auf Seit­en der StBG – Mitar­beit­er der Exxon­Mo­bil Pro­duc­tion Deutsch­land GmbH für ihre Ini­tia­tive „Neu im Betrieb: Sys­tem­a­tis­che Risiko­min­imierung beim Fremd­firmenein­satz”. Auf Seit­en der BBG wurde Gor­don Büt­tner, Mitar­beit­er der Hei­del­bergCe­ment AG, Grube Obrigheim, für die Ausstat­tung der Fahrstreck­en der Gips­grube mit einem „Opti­mierten Fluchtwegeleit­sys­tem” prämiert. In der Kat­e­gorie „Gesund­heitss­chutz“ ging der Förder­preis der StBG an Mitar­beit­er des IFF Weimar e.V., sie entwick­el­ten „DeSi – ein inno­v­a­tives Werkzeug zur Lärm­präven­tion”. Die Berg­bau-BG zeich­nete in dieser Kat­e­gorie Dr. Dieter Gob­recht und Hans Brod vom Werk Wer­ra der K+S Kali GmbH aus für ihren „Schwenkbaren Fahrer­stand auf Fahrladern”. Die Stein­bruchs-BG ver­gab zusät­zlich einen Her­steller­preis. Dieser ging an die geo-konzept GmbH für die Entwick­lung von „Quar­ry 6 – High­tech bei der Rohstof­fgewin­nung”. Die Berg­bau-BG zeich­nete Ben­jamin Künne, Auszu­bilden­der der Deutschen Gesellschaft zum Bau und Betrieb von End­lagern für Abfall­stoffe mbH, End­lager für radioak­tive Abfälle Morsleben, mit einem Auszu­bilden­den-Preis aus für den Bau ein­er „Mobilen Warnein­rich­tung” – sein Pro­jekt für die Abschlussprü­fung. Zusät­zlich ver­gab die Jury noch eine Rei­he Son­der­preise an Mitar­beit­er sowohl von BBG- wie StBG-Mit­glieds­be­trieben für Beiträge, die es neben den erwäh­n­ten Preisträgern wert waren, aus­geze­ich­net zu werden.
Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de