Startseite » Fachbeiträge » Archiv SB »

Personalrückgang im öffentlichen Dienst

Länder weiterhin größter Arbeitgeber
Personalrückgang im öffentlichen Dienst

Anzeige
Wie das Sta­tis­tis­che Bun­de­samt mit­teilte, waren Mitte 2008 in Deutsch­land 4,5 Mil­lio­nen Men­schen im öffentlichen Dienst beschäftigt; zehn Jahre zuvor waren es noch fast 5,1 Mil­lio­nen gewe­sen. Gegenüber dem 2007 ging die Zahl der Beschäftigten um 35 500 oder 0,8% zurück; dies war auch 2008 über­wiegend auf die anhal­tende Über­führung von kom­mu­nalen Kranken­häusern in eine pri­vate Rechts­form zurückzuführen.

Der Großteil der Beschäftigten (30%) arbeit­ete im Bil­dungswe­sen (Schulen und Hochschulen). Weit­ere per­son­al­in­ten­sive Auf­gaben­bere­iche der öffentlichen Hand waren die Soziale Sicherung mit einem Anteil von 16% und der Bere­ich der Öffentlichen Sicher­heit und Ord­nung (Polizei, Feuer­wehr) sowie des Rechtss­chutzes mit 14%. Da Bil­dungswe­sen und Polizei über­wiegend Län­der­sache sind, ent­fiel der größte Teil der Beschäftigten auf den Lan­des­bere­ich (50%). Weit­ere 30% waren im kom­mu­nalen Bere­ich, 12% im Bun­des­bere­ich und 8% bei den Sozialver­sicherungsträgern und der Bun­de­sagen­tur für Arbeit tätig.
Von den 4,5 Mil­lio­nen Beschäftigten des öffentlichen Dien­stes arbeit­eten Mitte 2008 gut 2,6 Mil­lio­nen oder 59% als tar­ifver­traglich Beschäftigte. Rund 1,7 Mil­lio­nen oder 37% der Bedi­en­steten waren als Beamte oder Richter, 184 000 oder 4% als Berufs- oder Zeit­sol­dat­en tätig.
Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de