Startseite » Fachbeiträge » Archiv SB »

Präsen­tis­mus ange­sagt?

Mögliche Gründe für niedrigen Krankenstand
Präsen­tis­mus ange­sagt?

Anzeige
Der Kran­ken­stand sinkt und sinkt: Im ersten Halb­jahr 2009 hat er einen Tiefst­stand von 3,24 Prozent erreicht. Die Bundes­an­stalt für Arbeits­schutz und Arbeits­me­di­zin (BAuA) weist – bei aller gebo­te­nen Vorsicht – darauf hin, dass eine Erklä­rung dafür der so genannte Präsen­tis­mus sein könnte.

Mit Präsen­tis­mus wird das Verhal­ten von Arbeit­neh­me­rin­nen und Arbeit­neh­mern bezeich­net, krank zu sein und doch zu ihrem Arbeits­platz gehen.
Laut BAuA zeig­ten Studien, „dass Umstruk­tu­rie­run­gen, Entlas­sun­gen, finan­zi­elle Sorgen und die Angst, arbeits­los zu werden“, erheb­lich zum Präsen­tis­mus beitra­gen. Auch Termine oder der Wunsch, Kolle­gen nicht durch Mehr­ar­beit zu belas­ten, sind eine Erklä­rung dieses Phäno­mens.
Die BAuA vermu­tet, Präsen­tis­mus könne „auf lange Sicht“ für Unter­neh­men wie für Kran­ken­ver­si­che­run­gen „sehr kost­spie­lig“ werden. „Vergli­chen mit krank­heits­be­ding­ter Abwe­sen­heit gehen durch­schnitt­lich drei­mal mehr produk­tive Tage verlo­ren, wenn Mitar­bei­ter krank am Arbeits­platz sind“, fasst die BAuA zusam­men.
Grund dafür sei, dass sich Fehler und Unfälle häufen würden, insge­samt die Quali­tät der Arbeit sinke und dauer­haft lang­wie­rige und chro­ni­sche Krank­hei­ten droh­ten. Folge von Präsen­tis­mus könnte letzt­lich „ein erhöh­tes Risiko für längere Arbeits­un­fä­hig­keit sein“.
Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de