1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Fachbeiträge » Archiv SB »

Prävention lohnt sich – gerade in der Krise

Nutzen von Investitionen in den Arbeitsschutz
Prävention lohnt sich – gerade in der Krise

Investitionen in präventive Maßnahmen lohnen sich für Unternehmen, so eine Studie der Uni Gießen. Foto: ISO K – photography – Fotolia.com
Viele Unternehmen betreiben Präven­tion, um den geset­zlichen Anforderun­gen und ihrer sozialen Ver­ant­wor­tung nachzukom­men. Investi­tio­nen in den Arbeitss­chutz tra­gen aber auch zum betrieb­swirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens bei. Zu diesem Ergeb­nis kommt eine Studie der Uni­ver­sität Gießen, die Kosten und Nutzen gegenüberstellte.

Deutsche Geset­zliche Unfal­lver­sicherung (DGUV) — Press­es­telle Her­rn Ste­fan Boltz Mit­tel­straße 51 10117 Berlin

Die Studie unter der Leitung von Pro­fes­sor Diet­mar Bräu­nig ist Teil des Pro­jek­tes „Qual­ität in der Präven­tion“ unter der Leitung des Insti­tut Arbeit und Gesund­heit (BGAG) der Deutschen Geset­zlichen Unfal­lver­sicherung (DGUV). Ein Forschungs­bericht wird in der aktuellen Aus­gabe der Zeitschrift „DGUV Forum“ veröffentlicht.
Die Studie stellt erst­mals Kosten und Nutzen der betrieblichen Präven­tion in ein­er Bilanz gegenüber. Mit ver­schiede­nen sta­tis­tis­chen Meth­o­d­en ermit­telt sie aus diesem Ver­gle­ich eine Kennz­if­fer für das „ökonomis­che Erfol­gspoten­zial“, das Präven­tion schafft – den „Return on Pre­ven­tion“. „Dieser Wert ist eine the­o­retis­che Größe. Sie beschreibt, welchen Nutzen ein Unternehmen aus Investi­tio­nen in den Arbeitss­chutz ziehen kann“, sagt Pro­fes­sor Diet­mar Bräunig.
Für die in die Unter­suchung ein­be­zo­ge­nen Unternehmen liegt der Return on Pre­ven­tion bei 1,6. Das heißt: Ein in den Arbeitss­chutz investiert­er Euro bewirkt ein wirtschaftlich­es Erfol­gssteigerungspoten­zial in Höhe von 1,60 Euro. Es beste­he „kein lin­ear­er Zusam­men­hang zwis­chen Aufwand und Erlös“, schränkt Bräu­nig ein. Denn während die Kosten von Präven­tion rel­a­tiv leicht zu berech­nen sind, lässt sich der Nutzen nur schw­er in Zahlen aus­drück­en. Die Forsch­er grif­f­en deshalb bei ihren Befra­gun­gen auf eine Schätzmeth­ode aus der Sozial­forschung zurück. Bräu­nig: „Begreifen lässt sich die Präven­tions­bi­lanz am besten als eine erweit­erte Investi­tion­srech­nung oder als beson­dere Form der Kosten-Nutzen-Rechnung.“
39 Fir­men unter­schiedlich­er Größe aus den Branchen Bau, Dien­stleis­tung, Fein­mechanik, Elek­trotech­nik und Met­all haben an der Unter­suchung teilgenom­men. In Frage­bö­gen und per­sön­lichen Inter­views gaben Mitar­beit­er und Unternehmer Auskun­ft über Kosten und Nutzen von Präven­tion­s­maß­nah­men in ihren Betrieben. Auf der Kosten­seite wur­den Investi­tio­nen in Schutzaus­rüs­tun­gen, Arbeitsmedi­zin, Sicher­heits­beauf­tragte, Qual­i­fizierung und Vor­sorge­un­ter­suchun­gen berück­sichtigt, hinzu kamen Anlauf- und Organ­i­sa­tion­skosten. Diesen Posten standen auf der Nutzen­seite Einsparun­gen durch ver­miedene Betrieb­sstörun­gen, ver­miede­nen Auss­chuss und gerin­gere Nachar­beit gegenüber. Berück­sichtigt wur­den auch der Wertzuwachs durch eine gestiegene Moti­va­tion der Mitar­beit­er, durch eine nach­haltigere Qual­ität­sori­en­tierung, Pro­duk­tin­no­va­tio­nen und ein erhöht­es Image.
Aus den Antworten der Betriebe ergeben sich drei Schw­er­punk­te. Die pos­i­tivsten Effek­te von Arbeitss­chutz­maß­nah­men sind demnach:
  • Wertzuwachs durch gestiegene Zufrieden­heit der Beschäftigten
  • Kosteneinsparung durch ver­miedene Betriebsstörungen
  • Wertzuwachs durch ein höheres Image und verbesserte Produktqualität
Bei den befragten Unternehmen han­delt es sich um eine Pos­i­ti­vauswahl. Alle waren bere­its an Präven­tion inter­essiert und antworteten entsprechend engagiert. Gle­ichzeit­ig, so Diet­mar Bräu­nig, verbessere die Auswahl die Repräsen­ta­tiv­ität und damit die Aus­sagekraft des errech­neten Return on Pre­ven­tion. Der Grund: „Bei Unternehmen, die bis­lang nur wenig in betriebliche Präven­tion­sar­beit investieren, dürfte der Präven­tion­ser­folg noch bess­er ausfallen.“
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de