Startseite » Fachbeiträge » Archiv SB »

Wer übernimmt die Kosten?

Leserbrief zu „Psychologische Hilfe statt Albträume“ in Sicherheitsbeauftragter 9/2011, Seiten 34 - 36
Wer übernimmt die Kosten?

Anzeige
Eine kurze, aber wichtige Ergänzung zum Bericht PTBS: Wichtig hier­bei ist zu erwäh­nen, dass ggf. die jew­eilige Beruf­sgenossen­schaft oder Unfal­lka­sse die Kosten für eine Trau­mather­a­pie übern­immt, egal ob in der Arbeit oder als Wege­un­fall. Genaueres kann bei der zuständi­gen Berufsgenossenschaft/Unfallkasse erfragt wer­den, denn hier­bei han­delt es sich um einen Arbeit­sun­fall, welch­er unfal­lanzeigepflichtig ist. Viele Mitar­beit­er wis­sen dies nicht und schreck­en davor zurück ihr „Trau­ma“ jeman­dem mitzuteilen oder tun dies sog­ar ab, hier steckt einem nach wie vor die Angst vor evtl. Kosten im Nack­en.

Peter Haas
Fachkraft für Arbeitssicher­heit
kbo-Lech-Mang­fall-Kliniken Agath­aried
Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abon­nieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de