Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI »

BAuA veröffentlicht aktuelle Auswertungen

Gefährliche Produkte
BAuA veröffentlicht aktuelle Auswertungen

Anzeige
Um über die Sicher­heit von Gebrauchs­ge­gen­stän­den und Arbeits­geräten zu informieren, veröf­fentlicht die Bun­de­sanstalt für Arbeitss­chutz und Arbeitsmedi­zin (BAuA) die jährliche Rei­he „Gefährliche Pro­duk­te – Infor­ma­tio­nen zur Pro­duk­t­sicher­heit“. Neben Nor­men­verze­ich­nis­sen, Unter­sa­gungsver­fü­gun­gen und Mel­dun­gen der deutschen Tage­spresse wertete die BAuA dazu unter anderem auch deutsche Mel­dun­gen des EU-Schnell­warn­sys­tems RAPEX aus. Jet­zt ist der Bericht „Gefährliche Pro­duk­te 2013“ zu den Dat­en aus 2012 erschienen. Ein Faz­it: Der Anteil gefährlich­er chi­ne­sis­ch­er Pro­duk­te sinkt weit­er­hin. Ob es sich hier­bei schon um einen langfristi­gen Trend han­delt, müssen die näch­sten Jahre zeigen, erk­lärt die BAuA.

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 1
Ausgabe
1.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de