Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI »

Der elektronische Schutzengel

Kabellose Zustimmungsschalter
Der elektronische Schutzengel

Die Stellung der 3-Positionen-Taste am Handgerät entscheidet darüber, ob die Anlage auf Stopp geht oder nicht.
Anzeige
Kabel­lose Zus­tim­mungss­chal­ter bieten ein Höch­st­maß an Sicher­heit bei gle­ichzeit­ig uneingeschränk­ter Bewe­gungs­frei­heit. Der Spezial­ist für Sicher­heit­skom­po­nen­ten für die Indus­trie Welotec führt unter dem Namen „Radiosafe“ eine Serie draht­los­er Zus­tim­mungss­chal­ter. Die bewährten Geräte erfüllen nicht nur die Vor­gaben des Per­for­mance Lev­els „E“ gemäß EN 13849–1 son­dern, entsprechen auch der höch­sten Sicher­heitsstufe SIL3 entsprechend EN 61508. Für Sicher­heit sor­gen die elek­tro­n­is­chen Schutzen­gel in vie­len Bere­ichen der Indus­trie, des Handw­erks, im Tief­bau oder auch im Berg­bau. Das Sys­tem „Radiosafe Zus­timm­taster“ beste­ht aus einem Empfänger, der mit der Anla­gen­s­teuerung ver­bun­den wird, und einem Handgerät.

Sobald jemand das Handgerät aus der Lade­hal­terung ent­nimmt, wird eine Funkverbindung aufge­baut, die von zwei redun­dan­ten Mikro­con­trollern überwacht wird. An der Unter­seite des Handgeräts ist, ergonomisch gün­stig ange­bracht, die zen­trale Kom­po­nente des Zus­timm­tasters, der 3‑Positionenschalter. Dieser muss von der Hand des Bedi­eners stets in Mit­tel­stel­lung gehal­ten wer­den. Jede Verän­derung der Lage des 3‑Positionenschalters führt sofort zum Abbruch der Funkverbindung und damit zu einem Stopp gefährden­der Anlageak­tiv­itäten. Michael Madry, bei Welotec Pro­duk­t­man­ag­er für Funk­fern­s­teuerun­gen, erläutert: „Aus­lös­er kann beispiel­sweise eine Verkramp­fung des Bedi­eners nach elek­trischem Schlag, eine andere Not­fall­si­t­u­a­tion durch äußeren Ein­fluss oder eigenes Ermessen sein.“
Alter­na­tiv kann der Stopp auch durch Notaus- oder Sicher­heit­send­schal­ter aus­gelöst wer­den. Erst nach dem Zurück­le­gen des Handgeräts in die Lade­schale ist es möglich, den Reset der Anlage am Emp­fangs­gerät auszulösen. Damit ist sichergestellt, dass der Bedi­ener den Gefahren­bere­ich ver­lassen hat, wenn die Mas­chine aus dem Stopp-Zus­tand wieder ange­fahren wird. Der Radiosafe Zus­timm­taster kann auch im „Überwachungs-Diag­nose-Modus“ betrieben wer­den. Auch hier führt das Ver­lassen der Mit­tel­stel­lung des 3- Posi­tio­nen­schal­ters zu einem sofor­ti­gen Abfall der Sicher­heit­skon­tak­te, die aber sofort wieder aktiviert wer­den, sobald der Schal­ter sich wieder in Mit­tel­stel­lung befind­et. Der Mitar­beit­er kann somit im Sicher­heits­bere­ich bleiben.
Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Webinar
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 5
Ausgabe
5.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 5
Ausgabe
5.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de