Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI »

Drit­tes Poster zum GHS-System veröf­fent­licht

Hilft bei Umwandlung der Kennzeichnung
Drit­tes Poster zum GHS-System veröf­fent­licht

Anzeige
s.o.

Ab 1. Dezem­ber 2010 müssen chemi­sche Stoffe nach der CLP-Verordnung gekenn­zeich­net werden. CLP steht für Einstu­fung, Kenn­zeich­nung und Verpa­ckung. Mit dieser neuen euro­päi­schen Verord­nung wird das Einstufungs- und Kenn­zeich­nungs­sys­tem der bishe­ri­gen Stoff­richt­li­nie durch das von den Verein­ten Natio­nen entwi­ckelte welt­weit empfoh­lene Globale Harmo­ni­sierte System (GHS) ersetzt. Aller­dings lassen sich die bishe­ri­gen Elemente zur Kenn­zeich­nung nicht einfach eins zu eins gegen neue austau­schen. Viel­mehr kommt es aufgrund neuer Gefah­ren­klas­sen und ‑kate­go­rien zu Verän­de­run­gen. Die BAuA hat darum das Poster „Umwand­lungs­hilfe – Gesund­heits­ge­fah­ren“ veröf­fent­licht, das bei der Umwand­lung von Einstu­fung und Kenn­zeich­nung konkrete Hilfe­stel­lung gibt. Das Poster im DIN A 1 Format stellt die Elemente zur Kenn­zeich­nung für die Gesund­heits­ge­fah­ren nach bishe­ri­gem Recht und nach neuer CLP-Verordnung direkt gegen­über. Anmer­kun­gen helfen, bei der Umwand­lung die rich­tige Gefah­ren­ka­te­go­rie zu finden. Zudem führt das Poster die bishe­ri­gen und die neuen Gefah­ren­hin­weise verglei­chend auf und macht damit die Verän­de­run­gen deut­lich. Die neuen Gefah­ren­hin­weise, die mit H für das engli­sche Wort „hazard“ abge­kürzt werden, sind jetzt sprach­lich präzi­ser gefasst, als ihre Vorgän­ger, die R‑Sätze. So wird beispiels­weise aus dem Gefah­ren­hin­weis R 26 „Sehr giftig beim Einat­men (Dämpfe)“ der H 330 „Lebens­ge­fahr beim Einat­men“. Die Umwand­lungs­hilfe kann auch ganz einfach in umge­kehr­ter Rich­tung gele­sen werden. Damit wird es möglich, auch für neu gekenn­zeich­nete Stoffe die gelten­den Arbeits­schutz­re­ge­lun­gen rich­tig anzu­wen­den, die noch auf der bishe­ri­gen Syste­ma­tik basie­ren. Zwei zusätz­li­che Tabel­len gehen auf neue Rege­lun­gen für Stoffe und Gemi­sche ein. Bei Stof­fen können aufgrund verschärf­ter Einstu­fungs­kri­te­rien Neuein­stu­fun­gen in stren­gere Kate­go­rien notwen­dig sein. Bei Gemi­schen können Verschär­fun­gen eintre­ten, weil die allge­mei­nen Konzen­tra­ti­ons­grenz­werte zum Teil abge­senkt wurden. Mit Hilfe der Anga­ben und Tabel­len auf dem Poster lassen sich die Anfor­de­run­gen der Umwand­lung jedoch gut bewäl­ti­gen. Poster können in klei­nen Mengen kosten­los bezo­gen werden:
Tel.: 0231–9071–2971
Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de