Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI »

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt

Arbeitsmappe
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt

Anzeige
Arbeitss­chutzge­setz und Gefahrstoff- bzw. Biostof­fverord­nung verpflicht­en den Arbeit­ge­ber dazu, über­all dort, wo Gefahrstoffe am Arbeit­splatz auftreten kön­nten, regelmäßig die Gefährdun­gen sowie die Ein­hal­tung der gel­tenden Gren­zw­erte zu ermit­teln. Gef­Stof­fV, BioStof­fV und das zuge­hörige tech­nis­che Regel­w­erk enthal­ten präzise Vor­gaben für die vorgeschriebene Gefährdungs­beurteilung. Die IFA-Arbeitsmappe bietet hierzu prak­tis­che Beispiele und erläutert messtech­nis­che Ermit­tlungsmeth­o­d­en. Sie ist ergänzbar und wird ständig an die aktuelle Entwick­lung angepasst und durch neue Messver­fahren, weit­ere Stoffe, wichtige Änderun­gen im Regel­w­erk und beim tech­nis­chen Fortschritt ergänzt. Mit­in­be­grif­f­en ist eine Anleitun­gen zur Durch­führung von Gefährdungs­beurteilun­gen basierend auf den aktuellen Änderun­gen des tech­nis­chen Regel­w­erkes zur GefStoffV!

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 1
Ausgabe
1.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de