Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI »

Inno­va­tion + Präven­tion, alles Harmo­nie?

Archiv SI Gesundheit Prävention Sicherheitsingenieur Verkehrssicherheit
Inno­va­tion + Präven­tion, alles Harmo­nie?

Bruno Zwingmann, Geschaeftsfuehrer der Bundesarbeitsgemeinschaft f?r Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit e. V. Basi, Mitglied des Beirates der A+A 2009, St. Augustin/ Managing Director, Federal Association for Safety and Health at Work e. V. Basi, St. Augustin/ Member of the A+A 2009 committee, St. Augustin
Anzeige
Basi e.V. Herrn Bruno Zwing­mann Alte Heer­str. 111, 53757 Sankt Augus­tin (bei Bonn)

„Inno­va­tio­nen für sichere und gesunde Unter­neh­men“, titelt die A+A vom 03. bis 06. Novem­ber 2009 in Düssel­dorf. Ist das ernst gemeint? Gute Arbeit als Bedin­gung „gesun­der“ Unter­neh­men? Inno­va­tion und Präven­tion sind doch in der Erfah­rung vor Ort oft sogar Gegen­sätze!
Nein, die A+A huldigt nicht dem Zeit­geist! Zwischen Ökono­mie und Präven­tion hat sich wirk­lich etwas verän­dert.
Die Makro­öko­no­mie war schon immer auf unse­rer Seite. Mehr Lebens­qua­li­tät, Mobi­li­tät und Leis­tungs­fä­hig­keit der Menschen und die Einspa­rung sonst erfor­der­li­cher Krankheits- und Krank­heits­fol­ge­kos­ten durch Präven­tion sind eindrucks­voll belegt und mit Blick auf unsere „alternde“ Gesell­schaft oder die Verein­bar­keit von Beruf und Fami­lie heute wich­ti­ger denn je.
Diese Sicht­weise hatte, von Ausnah­men abge­se­hen, aller­dings keine Entspre­chung im ökono­mi­schen Eigen­in­ter­esse der Unter­neh­men – ein Dilemma, das den Arbeits­schutz wesent­lich prägte.
Das hat sich geän­dert: Nach­hal­tige Innovations- und Wett­be­werbs­fä­hig­keit von Unter­neh­men hängt in der moder­nen Wissens­öko­no­mie von Quali­fi­ka­tion, Moti­va­tion und Krea­ti­vi­tät der Beschäf­tig­ten ab. Ohne Schutz und Förde­rung der Gesund­heit sind diese nicht zu haben. Größen wie Rück­gang der Mitar­bei­ter­fluk­tua­tion, Stei­ge­rung der Prozess- und Produkt­qua­li­tät und Image­ver­bes­se­rung sind für die Unter­neh­men „bere­chen­bar“. Die Wirt­schafts­krise erhöht den Druck zur Kosten­sen­kung und auf Arbeits­be­din­gun­gen und Einkom­men, ändert aber an diesem Grund­zu­sam­men­hang nichts.
Zuge­spitzt: Für den moder­nen Arbeits- und Gesund­heits­schutz ist nicht das Unter­neh­men ein Problem, das Gewinne macht, sondern das Unter­neh­men, das nicht länger­fris­tig plant!
Auf der A+A 2009 in Düssel­dorf ist über­all präsent, dass sich die Präven­tion neu ausrich­tet. Stich­worte sind z. B. die gemein­same deut­sche Arbeits­schutz­stra­te­gie, Planungs­in­stru­mente und Rating­ver­fah­ren ebenso wie die Propa­gie­rung des Mana­gers für Sicher­heit und Gesund­heit durch den VDSI.
Die hohe Sensi­bi­li­tät für Sicher­heit und Gesund­heit ist selbst ein ökono­mi­sches Datum. Bemer­kens­wert, dass Berei­che, wie die Kitas, die bisher nicht im Zentrum des Arbeits­schut­zes stan­den, in der Wirt­schafts­krise aufschlie­ßen.
Ein Besuch in Düssel­dorf lohnt sich!
Ihr
Bruno Zwing­mann
Geschäfts­füh­rer der Bundes­ar­beits­ge­mein­schaft für Sicher­heit und Gesund­heit bei der Arbeit (Basi) e.V.
Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de