1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI »

Kontaktproben für Faserstäube einheitlich

VDI-Richtlinie 3877 Blatt 1
Kontaktproben für Faserstäube einheitlich

Foto: APC, Eschborn

Die neue Richtlin­ie VDI 3877 Blatt 1 beschreibt ein Ver­fahren zum Bes­tim­men der Anzahlkonzen­tra­tion von Faser­struk­turen im abge­lagertem Staub auf Ober­flächen sowie deren Zuord­nung zu bes­timmten Sub­stanzk­lassen. Die Proben­nahme erfol­gt mit einem adhä­siv­en Medi­um wie einem Kle­be­band, das auf die zu beprobende Ober­fläche gedrückt wird. Die Analyse erfol­gt mit dem Rasterelek­tro­nen-mikroskopis­chen Ver­fahren REM.
Angewen­det wird das Ver­fahren in erster Lin­ie in Innen­räu­men, ist aber auch für bes­timmte Außen­si­t­u­a­tio­nen z.B. Fen­ster­bänke geeignet. Die Bew­er­tung der Ergeb­nisse erfol­gt nach einem hal­bquan­ti­ta­tiv­en Schema. Weit­ere Infos und Bestellmöglichkeit­en unter www.vdi.de/richtlinien oder www.beuth.de
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de