Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI »

Risi­ko­ma­nage­ment in der Krisen­be­richt­erstat­tung

Dissertation im FB Sicherheitstechnik/Unfallforschung
Risi­ko­ma­nage­ment in der Krisen­be­richt­erstat­tung

Journalisten, die aus Krisengebieten berichten, sollten das richtige Verhalten in Gefahren-situationen trainieren. Foto: Hunta/fotolia.com
Anzeige
Die Bericht­erstat­tung aus Kriegs- und Krisen­ge­bie­ten, von Natur­ka­ta­stro­phen, von Unfäl­len, Demons­tra­tio­nen oder Amok­läu­fen ist teil­weise mit enor­men Gefähr­dun­gen für die betei­lig­ten Jour­na­lis­ten und Produk­ti­ons­mit­ar­bei­ter, wie Kame­ra­leute, Tech­ni­ker und unter­stüt­zende Orts­kräfte verbun­den.

Aufgrund der Viel­schich­tig­keit der jewei­li­gen Produk­ti­ons­be­din­gun­gen sind auch die entspre­chen­den Gefähr­dun­gen ausge­spro­chen viel­fäl­tig. Ein wirkungs­vol­les Risi­ko­ma­nage­ment muss den jewei­li­gen Rahmen­be­din­gun­gen effek­tiv und ziel­ge­rich­tet Rech­nung tragen.
Im Rahmen der vorge­stell­ten Disser­ta­tion soll unter­sucht werden, ob und in welchem Maß vergleich­bare Gefähr­dun­gen in den einzel­nen Ereig­nis­ka­te­go­rien auftre­ten und inwie­weit spezi­fi­sche Beson­der­hei­ten vorhan­den sind. Dazu sollen tatsäch­li­che Ereig­nisse aus den einzel­nen Kate­go­rien retro­spek­tiv analy­siert und die iden­ti­fi­zier­ten Gefähr­dungs­fak­to­ren den jewei­li­gen Ereig­nis­ka­te­go­rien zuge­ord­net werden. Ziel ist, zu diffe­ren­zie­ren, welche Gefähr­dun­gen in allen Ereig­nis­ka­te­go­rien vorhan­den sind und welche spezi­fi­schen Gefähr­dun­gen eindeu­tig einzel­nen Ereig­nis­ka­te­go­rien zuge­ord­net werden können.
Der Disser­ta­tion liegen folgende Hypo­the­sen zu Grunde:
  • Bei der Unter­su­chung tatsäch­li­cher (vergan­ge­ner) Ereig­nisse werden Risi­ko­fak­to­ren iden­ti­fi­ziert, die glei­cher­ma­ßen in allen Ereig­nis­ka­te­go­rien vorkom­men.
  • In den unter­such­ten Medi­en­un­ter­neh­men exis­tie­ren unter­schied­lich wirk­same Maßnah­men zur Vor- und Nach­be­rei­tung der Bericht­erstat­tung aus Kriegs- und Krisen­ge­bie­ten.
  • Inte­grierte modu­lar aufge­baute Hilfs­mit­tel konkre­ter Schutz­maß­nah­men erhö­hen die Sicher­heit der betei­lig­ten Jour­na­lis­ten und Produk­ti­ons­mit­ar­bei­ter.
Vorge­hens­weise zur Umset­zung des Unter­su­chungs­ge­gen­stan­des:
  • Unter­su­chung der Gefähr­dun­gen (Ursache-Wirkung) und Risi­ken, die im Rahmen der Bericht­erstat­tung aus Kriegs- und Krisen­ge­bie­ten, von Natur­ka­ta­stro­phen, von Unfäl­len, Demons­tra­tio­nen oder Amok­läu­fen in der Vergan­gen­heit aufge­tre­ten sind.
  • Entwick­lung von grund­sätz­li­chen Präventions- bzw. Bewäl­ti­gungs­maß­nah­men zur Mini­mie­rung der in allen Ereig­nis­ka­te­go­rien glei­cher­ma­ßen auftre­ten­den Gefähr­dun­gen.
  • Entwick­lung spezi­el­ler Maßnah­men­mo­dule zur Mini­mie­rung der in einzel­nen Ereig­nis­ka­te­go­rien vorhan­de­nen beson­de­ren Risi­ken.
  • Aufbau eines inte­grier­ten Risi­ko­ma­nage­ments für Einsätze in Kriegs- und Krisen­ge­bie­ten mit den Elemen­ten Risi­ko­er­mitt­lung, Risi­ko­be­wer­tung, Risi­ko­kom­mu­ni­ka­tion, Entwick­lung von Maß-nahmen.
  • Entwick­lung effek­ti­ver Werk­zeuge zur Über­prü­fung der Wirk­sam­keit umge­setz­ter Einzel­schritte und komple­xer Maßnah­men zur Risi­ko­mi­ni­mie­rung.
  • Entwick­lung von Bran­chen­stan­dards in Abstim­mung mit allen Betei­lig­ten.
Die Promo­tion erfolgt an der Bergi­schen Univer­si­tät Wupper­tal, FB D Sicherheitstechnik/Arbeitssicherheit und Unfall­for­schung bei Profes­sor Uli Barth.
Die Arbeit wird in Zusam­men­ar­beit mit dem ARD-Krisenkoordinator, dem Arbeits­kreis der Sicher­heits­in­ge­nieure ARD/ZDF und der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft durch­ge­führt.

Kontakt

1744565

Im Rahmen der beschrie­be­nen Thema­tik sind Sie als Leser herz­lich einge­la­den, Ihr Fach­wis­sen einzu­brin­gen, zu disku­tie­ren oder Fragen zu stel­len: hubert.hostenbach@wdr.de
Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de