Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI »

Sicher, flexibel und einfach

Elektronische Gefährdungsbeurteilung
Sicher, flexibel und einfach

Anzeige
Eine wichtige Säule der Präven­tion ist die Gefährdungs­beurteilung – bish­er meist eine aufwändi­ge Auf­gabe, weil es oft an prak­tik­ablen und leicht zu bedi­enen­den Hil­f­s­mit­teln fehlte. Dem begeg­net nun das mün­ster­ländis­che Unternehmen sec­o­va, das bere­its erfol­gre­ich das Unter­weisungssys­tem „sam“ entwick­elt und vertreibt. Jet­zt ste­ht mit dem neuen Mod­ul „Elek­tro­n­is­che Gefährdungs­beurteilung“ ein weit­eres durch­dacht­es und nüt­zlich­es Werkzeug zur Ver­fü­gung, welch­es zudem die Anforderun­gen gemäß ISO 9001 (Qual­ität), ISO 14001 (Umweltschutz) und OHSAS 18001 (Arbeitss­chutz) unter­stützt. Mit nur weni­gen Mausklicks lassen sich Gefährdun­gen bei Tätigkeit­en oder von Arbeits­bere­ichen erfassen und dokumentieren.

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de