Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI » Sicher­heit und Gesund­heit in Szene gesetzt

Kunst- und Theaterfest auf der A+A 2013 in Düsseldorf

Sicher­heit und Gesund­heit in Szene gesetzt

Anzeige
Thea­ter ist live und hat einen hohen Erin­ne­rungs­fak­tor. Auf Fach­ver­an­stal­tun­gen, aber auch im Rahmen von betrieb­li­chen Arbeitsschutz- oder Gesund­heits­ta­gen werden Schau­spiele zur Vermitt­lung von Botschaf­ten der Sicher­heit und Gesund­heit genutzt. Ein viel­sei­ti­ges Programm (siehe Kasten) können Besu­cher der A+A 2013 im Novem­ber in Düssel­dorf erle­ben.

Unter­stützt durch die Corpo­rate Social Respon­si­bi­lity (CSR) namhaf­ter Messe­aus­stel­ler finden auf der A+A 2013 vom 05. bis 08.11.2013 täglich im halb­stün­di­gen Rhyth­mus Schau­spiele und Kunst­dar­bie­tun­gen zur Sicher­heit und Gesund­heit statt. Im „Mittags­block“ werden an jedem Tag 90-Minuten Kunst- und Thea­ter­auf­füh­run­gen nonstop ange­bo­ten.

Erst­ma­lig auf der A+A 2013 wird ein Impro­vi­sa­ti­ons­thea­ter die Themen Sicher­heit und Gesund­heit in Szene setzen. Eines der High­lights des Kunst- und Thea­ter­fes­tes ist das Programm am „Tag der Betriebs­räte“ (7. Novem­ber 2013 ab 13:00 Uhr). Zunächst wird eine Kurz­ver­sion des Films „Work hard play hard“ präsen­tiert. Im Anschluss folgen kontro­verse Ausein­an­der­set­zun­gen zwischen Dr. Christa Sedlat­schek (Direk­to­rin der Euro­päi­schen Agen­tur für Sicher­heit und Gesund­heit am Arbeits­platz), Arbeitnehmer- und Arbeit­ge­ber­ver­tre­tern und einem der Produ­zen­ten des Films „Work hard play hard“.
Mit Span­nung wird der anschlie­ßende Auftritt von Günter Wall­raff erwar­tet, der aus seinen Werken liest und im Inter­view provo­kante Frage­stel­lun­gen beant­wor­tet. Den Abschluss des Tages bildet eine Podi­ums­dis­kus­sion mit Vertre­tern des Fach­ver­ban­des „Psycho­lo­gie für Arbeits­si­cher­heit und Gesund­heit e.V.“ (PASiG). Unter dem Titel „Psycho­lo­gie Gesunde Arbeit“ wird mit den Exper­ten die Über­tra­gung des Filmes und der Lesung auf den betrieb­li­chen Alltag disku­tiert. Das Programm rich­tet sich an alle Akteure der Arbeits­si­cher­heit und Gesund­heit.
Das Kunst- und Thea­ter­fest findet im Foyer der Stadt­halle (vor Saal XY) im Congress Center Düssel­dorf statt. Roll­dis­plays an allen zentra­len Aufgän­gen des CCD Süd leiten Besu­cher entspannt zum Austra­gungs­ort. Der Eintritt für das Kunst- und Thea­ter­fes­tes ist für alle Messe- und Kongress­be­su­cher kosten­frei.
Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de