Startseite » Gesundheit » Erkäl­tung, grip­pa­ler Infekt oder Grippe

Was verbirgt sich hinter den Begriffen?

Erkäl­tung, grip­pa­ler Infekt oder Grippe

Diese Frau hat es erwischt - doch was genau: eine Erkältung oder eine Grippe? Foto: andriano_cz - stock.adobe.com
Anzeige

Die Nase läuft, der Hals kratzt und insge­samt fühlt man sich unwohl und schlapp. Was steckt dahin­ter? Eine Erkäl­tung, ein grip­pa­ler Infekt oder sogar eine Grippe? Diese Begriffe stif­ten manche Verwir­rung.

Eine Erkäl­tung ist keine Unter­küh­lung, sondern eine Virus-Infektion

Der Begriff „Erkäl­tung“ ist inso­fern irre­füh­rend, als der Erkran­kung keine Unter­küh­lung des Körpers, sondern eine Infek­tion zugrunde liegt. Als Krank­heits­ver­ur­sa­cher sind über 200 verschie­dene Viren aus unter­schied­li­chen Virus­fa­mi­li­en­be­schrie­ben, 30 bis 50 Prozent der Erkäl­tun­gen werden jedoch von den soge­nann­ten Rhino­vi­ren verur­sacht. Erkäl­tungs­krank­hei­ten treten in der kühle­ren Jahres­zeit häufi­ger auf, da die Schleim­haut der Atem­wege durch die gerin­gere Luft­feuch­tig­keit bei kaltem Wetter trocke­ner und damit anfäl­li­ger für Infek­tio­nen ist. Ein weite­rer Grund ist wahr­schein­lich, dass Rhino­vi­ren bei nass-kaltem Klima bessere Über­le­bens­be­din­gun­gen finden.

Grip­pa­ler Infekt: schwam­mi­ger Begriff für eine Erkäl­tung

Schnup­fen, Husten, Hals­schmer­zen – das sind typi­sche Symptome einer Erkäl­tung. Aber was, wenn man sich elen­der fühlt, wenn Mattig­keit oder eine leicht erhöhte Tempe­ra­tur hinzu­kom­men? Ist es dann ein grip­pa­ler Infekt? Das zumin­dest denken nicht wenige: Ein grip­pa­ler Infekt ist demnach irgend­et­was zwischen Erkäl­tung und Grippe, schlim­mer als bloß Schnup­fen und Husten, aber nicht so schlimm wie eine Grippe, eine Influ­enza.

Doch so ist es nicht: Beide Begriffe meinen das glei­che, es sind medi­zi­nisch nicht scharf defi­nierte Alltags­be­zeich­nun­gen für unkom­pli­zierte Atem­wegs­in­fekte. Es gibt also keine „Zwischen­schritte“ zwischen Erkäl­tung und Grippe.

Rich­tig hinge­gen ist, dass eine Erkäl­tung unter­schied­lich verlau­fen kann. Von den Nasen- und Rachen­schleim­häu­ten können sich die Viren weiter im Körper ausbrei­ten. Je tiefer die Viren vordrin­gen, desto stär­ker können die Symptome sein und desto länger kann die Gene­sung dauern. Dennoch: Eine Erkäl­tung ebbt in der Regel ohne Kompli­ka­tio­nen wieder ab, Medi­zi­ner zählen sie zu den soge­nann­ten „Baga­tel­ler­kran­kun­gen“.

Grippe: Tödli­che Verläufe sind möglich

Anders verhält es sich mit der Grippe (Influ­enza). Dabei handelt es sich um eine hoch anste­ckende, zum Teil gefähr­li­che Erkran­kung, die durch Infek­tio­nen mit Influ­en­za­vi­ren entsteht. Typisch dafür ist ein plötz­li­cher Krank­heits­be­ginn aus völli­ger Gesund­heit mit star­kem Krank­heits­ge­fühl, Schüt­tel­frost sowie Kopf- und Glie­der­schmer­zen. Danach setzt Fieber mit Tempe­ra­tu­ren von 39 bis 40 Grad Celsius ein. Zugleich tritt ein charak­te­ris­ti­scher trocke­ner Husten in den Vorder­grund.

Scho­nung und Bett­ruhe sind drin­gend erfor­der­lich. Die Krank­heit verläuft in vielen Fällen ohne Folgen, es kann aber auch zu Kompli­ka­tio­nen kommen. Dazu gehö­ren akute Herz- und Kreis­lauf­schwä­chen, Herz­mus­kel­ent­zün­dun­gen sowie Lungen­ent­zün­dun­gen, die lebens­be­droh­lich verlau­fen können. Beson­ders gefähr­det sind Säug­linge, alte Menschen und Risi­ko­pa­ti­en­ten mit Vorer­kran­kun­gen.

Die wich­tigste Maßnahme zum Schutz vor Influ­enza ist die Grip­pe­schutz­imp­fung. Sie bietet aller­dings keinen 100-prozentigen Schutz, weil sich die Grip­pe­vi­ren perma­nent verän­dern. Trotz­dem zahlt sich die Impfung eindeu­tig aus. Sie zeigt bei älte­ren Erwach­se­nen in der Re-gel eine Wirk­sam­keit von etwa 40 bis 60 Prozent. Das bedeu­tet: Wenn im Laufe einer Influ­enza­sai­son von 100 Unge­impf­ten 10 an Grippe erkran­ken, erkran­ken von 100 Geimpf­ten nur etwa 4 bis 6, also etwa nur die Hälfte. Und selbst dieje­ni­gen, die trotz der Impfung an Grippe erkran­ken profi­tie­ren, denn die Infek­tion verläuft bei ihnen milder. Die gefürch­te­ten schwe­ren Kompli­ka­tio­nen wie beispiels­weise Lungen­ent­zün­dun­gen kommen dann kaum vor.

Die folgende Tabelle gibt einen Über­blick über die Unter­schiede zwischen einer Erkäl­tung und einer Influ­enza:

Tipp: Wer sich regel­mä­ßig jähr­lich impfen lässt, profi­tiert beson­ders

 Wie gut der Schutz vor der Grippe durch die Impfung ist, kann jeder auch ein wenig selbst beein­flus­sen. „Menschen, die sich regel­mä­ßig gegen Influ­enza impfen lassen, stär­ken ihr Immun­sys­tem, eindrin­gende Viren werden schnel­ler erkannt,“ sagt Influenza-Expertin Dr. Joanna Diet­zel beim Deut­schen Grünen Kreuz e. V. Die jähr­li­che Impfung habe einen soge­nann­ten „Booster-Effekt“, das Immun­sys­tem bekomme einen „Schubs“, sich nicht nur gegen die aktu­el­len Impf-Viren zu rich­ten, sondern es könne sich auch an die Influenza-Viren der vergan­ge­nen Saisons erin­nern. Wer sich regel­mä­ßig gegen Grippe impfen lässt, so das Fazit, ist besser geschützt. Das haben Studien gezeigt. Opti­ma­ler Zeit­punkt für die Impfung sind die Monate Okto­ber und Novem­ber, aber auch später ist die Impfung noch möglich und sinn­voll. Weitere Infos zu Grippe und Impfen allge­mein finden Sie unter

www.dgk.de

Quel­len:

  1. Robert Koch-Institut: Häufig gestellte Fragen und Antwor­ten zur Grippe; Stand: 25.09.2019: Was ist der Unter­schied zwischen einer Erkäl­tung und einer Influenza-Erkrankung? www.rki.de
  2. DocCheck Flexi­kon: Grip­pa­ler Infekt
  3. Mayr­hu­ber, E.A., Peers­man, W., van de Kraats, N.et al. “With fever it’s the real flu I would say”: layper­sons’ percep­tion of common cold and influ­enza and their diffe­ren­ces – a quali­ta­tive study in Austria, Belgium and Croa­tia. BMC Infect Dis 18, 647 (2018) doi:10.1186/s12879-018‑3568‑9
  4. Phar­ma­zeu­ti­sche Zeitung online vom 21.2.2019: Grippe oder Erkäl­tung? Viele kennen den Unter­schied nicht
  5. Helm­holtz Zentrum München & Deut­sches Zentrum für Lungen­for­schung: Lungen­in­for­ma­ti­ons­dienst, Erkäl­tung
Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 12
Ausgabe
12.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de