Frische Luft für bessere Arbeitsleistung. Qualifiziert lüften -
Startseite » Gesundheit » Frische Luft für bessere Arbeits­leis­tung

Qualifiziert lüften

Frische Luft für bessere Arbeits­leis­tung

Dachoberlichter sind günstig für Mitarbeiter, sie erhöhen den Anteil an Tageslicht und sorgen für bessere Frischluftzufuhr.
Dachoberlichter sorgen für natürliche Lichtverhältnisse und gute Belüftung. Foto: FVLR
Anzeige

Rund acht Stun­den am Tag verbrin­gen Menschen an ihrem Arbeits­platz. Dort sind frische Luft und ausrei­chend Sauer­stoff für den Erhalt der Gesund­heit beson­ders wich­tig. Dach­ober­lich­ter sorgen in Verbin­dung mit Zuluft­öff­nun­gen kosten­güns­tig für frische Luft und Tages­licht­zu­fuhr sowie für den Rauch- und Wärme­ab­zug im Brand­fall.

Ein regel­mä­ßi­ger Luft­aus­tausch ist wich­tig für die Gesund­heit und Leis­tungs­fä­hig­keit der Arbeit­neh­mer. Ausge­at­mete Luft enthält Kohlen­stoff­di­oxid, das in geschlos­se­nen Räumen ohne Lüftung schnell zu Müdig­keit führt. Über Dach­ober­lich­ter, wie Licht­bän­der und -kuppeln, zieht die CO2-angereicherte Luft nach drau­ßen ab, während durch Zuluft­öff­nun­gen im unte­ren Gebäu­de­teil frische Luft nach­strömt.

 

Kühle Räume im Sommer

Dach­ober­lich­ter schaf­fen auch Abhilfe bei hohen Tempe­ra­tu­ren. Wo viele Menschen zusam­men­kom­men, zum Beispiel in Groß­raum­bü­ros oder wo Produk­ti­ons­an­la­gen Wärme erzeu­gen, wird es schnell warm. Ober­halb von 20 Grad Raum­tem­pe­ra­tur lässt die Produk­ti­vi­tät nach und sinkt ab 24 Grad noch einmal deut­lich. Ab 26 Grad müssen an Arbeits­plät­zen gemäß den tech­ni­schen Regeln für Arbeits­stät­ten zusätz­li­che Maßnah­men getrof­fen werden. Mit über Nacht geöff­ne­ten Dach­ober­lich­tern kann der Raum auch im Sommer abküh­len. Das senkt den Ener­gie­ver­brauch einer Klima­an­lage und spart damit Kosten.

Opti­ma­les Klima am Arbeits­platz

Entspre­chen die klima­ti­schen Umge­bungs­be­din­gun­gen den empfoh­le­nen Richt­wer­ten, bleibt die Produk­ti­vi­tät der Arbeit­neh­mer rela­tiv stabil. Laut Arbeits­stät­ten­ver­ord­nung liegt die ideale Tempe­ra­tur für Arbei­ten, die im Sitzen verrich­tet werden, zwischen 19 und 20 Grad. Arbei­tet der Arbeit­neh­mer im Stehen oder Gehen, ist je nach Anstren­gung eine Tempe­ra­tur zwischen zwölf und 19 Grad opti­mal. Ein leich­ter Luft­zug im Raum ist wich­tig, da der Arbeit­neh­mer die Luft ansons­ten als stickig wahr­nimmt. Eine zu starke Luft­be­we­gung führt hinge­gen dazu, dass die Raum­tem­pe­ra­tur als zu kühl empfun­den wird. Als ideal gilt eine Luft­ge­schwin­dig­keit von 0,1 Meter pro Sekunde.

Gesün­der und konzen­trier­ter dank Tages­licht

Neben der Luft­qua­li­tät spielt auch das Tages­licht eine wich­tige Rolle für die Produk­ti­vi­tät. Wer lange unter künst­li­chem Licht arbei­tet, leidet häufi­ger unter Kopf­schmer­zen und Schlaf­de­fi­zi­ten. Die Konzen­tra­tion wird schwä­cher, Fehler und Arbeits­un­fälle nehmen zu. Natür­li­ches Tages­licht wirkt dem entge­gen, da es den Kreis­lauf und Stoff­wech­sel regu­liert. Außer­dem ist es wich­tig für die Produk­tion des Hormons Sero­to­nin, das den Tag-Nacht-Rhythmus des Menschen beein­flusst und das Wohl­be­fin­den stei­gert.

Eine der Tätig­keit ange­passte natür­li­che Be- und Entlüf­tung sowie eine quali­fi­zierte Beleuch­tung mit natür­li­chem Tages­licht unter­stüt­zen die Gesund­erhal­tung der Arbeit­neh­mer und sichern somit auch deren Produk­ti­vi­tät. Weitere Infor­ma­tio­nen zum Thema Lüftung und Tages­licht gibt es unter www.fvlr.de.

 

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Sicher­heits­in­ge­nieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de