Startseite » Gesundheit » Mit heiler Haut durch den Winter

Tipps für Arbeit und Freizeit

Mit heiler Haut durch den Winter

Anzeige
Trockene, spröde Haut: Damit haben gerade in der kalten Jahres­zeit viele zu kämp­fen. Die Berufs­ge­nos­sen­schaft für Gesund­heits­dienst und Wohl­fahrts­pflege (BGW) erklärt die Ursa­chen und gibt drei Tipps, wie man die eigene Körper­hülle bei fallen­den Tempe­ra­tu­ren rich­tig schützt und pflegt.

Die Heizungs­luft drin­nen und die nied­ri­gen Tempe­ra­tu­ren drau­ßen machen der Haut im Winter zu schaf­fen. „Bei trocke­ner warmer Innen­luft gibt die Haut vermehrt Feuch­tig­keit ab“, erklärt Dr. Verena Kagel, Derma­to­lo­gin bei der Berufs­ge­nos­sen­schaft für Gesund­heits­dienst und Wohl­fahrts­pflege (BGW). „Drau­ßen leidet die Haut auf andere Weise: Bei Kälte wird sie schwä­cher durch­blu­tet und produ­ziert ihren natür­li­chen Fett­film, der sie geschmei­dig hält, nur einge­schränkt nach.“ Deshalb benö­tigt die Haut in den kalten Mona­ten beson­de­ren Schutz und spezi­elle Pflege – im Beruf wie in der Frei­zeit.

Tipp 1: Rich­tig eincre­men

Im Winter braucht die Haut meist eine noch fett­hal­ti­gere Pflege als sonst. „Stär­ker rück­fet­tende Präpa­rate erkennt man daran, dass sie nur lang­sam einzie­hen und einen Fett­film auf der Haut hinter­las­sen“, erläu­tert Dr. Kagel.

Tipp 2: Die Haut scho­nend reini­gen

Da Seife die Haut eben­falls austrock­net, reinigt man Hände und Körper besser mit einer pH‐hautneutralen Wasch­lo­tion. Dies gilt zwar das ganze Jahr, ist in den kalten Mona­ten aber beson­ders wich­tig. Und: Auch wenn bei kaltem Wetter die Bade­wanne lockt – auf lange heiße Bäder verzich­tet man lieber. „Heißes Wasser schä­digt die natür­li­che Schutz­schicht der Haut beson­ders stark“, so die Derma­to­lo­gin. „Schaum­bä­der verstär­ken die Austrock­nung noch.“ Besser gemä­ßigt warm duschen und sich anschlie­ßend eincre­men.

Tipp 3: Hand­schuhe anzie­hen

Die Talg­drü­sen redu­zie­ren ihre Fett­pro­duk­tion nicht erst bei Frost, sondern bereits bei nied­ri­gen Plus­gra­den. „Deshalb sollte man auch dann schon Hand­schuhe tragen“, rät die Exper­tin der BGW. „Das hilft der Haut, ihren natür­li­chen Schutz­film intakt zu halten.“

Viel­fäl­tige Infor­ma­tio­nen zum Haut­schutz im Beruf bietet die BGW auf ihren Inter­net­sei­ten unter

www.bgw-online.de/hautschutz

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 7
Ausgabe
7.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de