Startseite » Produkte » Anlagen- und Maschinensicherheit »

In Ex-Schutz-Ausführung

Neue Schubmaststapler
In Ex-Schutz-Ausführung

Linde_Schubstapler.jpg
Foto: © Linde MH
Anzeige

Flur­förderzeuge, die in explo­sion­s­ge­fährde­ten Bere­ichen zum Ein­satz kom­men, müssen beson­deren Sicher­heit­san­forderun­gen genü­gen. Linde Mate­r­i­al Han­dling hat sich darauf mit einem umfan­gre­ichen Pro­duk­t­port­fo­lio spezial­isiert. Dieses umfasst ab sofort die neuste Gen­er­a­tion leis­tungsstark­er Schub­mast­sta­pler im Tra­glast­bere­ich von 1,4 bis 2,5 Ton­nen für die ATEX-Zonen 2/22. Wie alle anderen Ex-Schutz-Geräte von Linde basieren sie auf dem jew­eili­gen Serien­mod­ell und wer­den ab Werk geliefert. Zum Kun­den kom­men sie inklu­sive aller notwendi­gen Zer­ti­fizierun­gen und Doku­men­ta­tio­nen, Wartung und Ser­vice erfol­gen über die Linde-Net­zw­erk­part­ner.

Alle elek­trischen Betrieb­smit­tel, von
denen eine Funken­bil­dung aus­ge­hen kön­nte, sind entsprechend der jew­eili­gen Zünd­schutzart gesichert. Mech­a­nis­che Betrieb­smit­tel wie Brem­sen oder Gabelzinken wer­den mit­tels kon­struk­tiv­er Maß­nah­men geschützt. Die elek­tro­n­isch ges­teuerte Tem­per­aturüberwachung sorgt dafür, dass selb­st unter
extrem­sten Ein­satzbe­din­gun­gen keine Kom­po­nente über­hitzt. Um der Gefahr von Funken­bil­dung durch elek­trische Aufladung vorzubeu­gen, sind Arm­lehne, Sitz, Fuß­mat­te und Kun­st­stoffteile anti­s­ta­tisch aus­ge­führt. Alle Mod­i­fika­tio­nen fol­gen dem Gebot, dass in Atmo­sphären mit brennbaren Stäuben, Gasen, Dämpfen oder Nebeln, wie sie etwa in der chemis­chen Indus­trie oder der Pharmabranche, aber auch in der Nahrungsmit­tel- und Getränke­herstel­lung auftreten, jed­wede Zündquel­len­bil­dung ver­hin­dert wird.

Gle­ichzeit­ig prof­i­tieren die neuen Ex-geschützten Schub­mast­sta­pler von den Funk­tio­nen und Optio­nen der aktuellen Schub­mast­sta­pler-Gen­er­a­tion. Dazu zählen die Hub­höhen­vor­wahl, das Assis­ten­zsys­tem Dynam­ic Mast Con­trol, Kam­erasys­teme mit Farb­mon­i­tor und Splitscreen oder das Flot­ten­man­age­mentsys­tem „con­nect“. Für bessere Arbeits­be­din­gun­gen und mehr Sicher­heit sorgt außer­dem die neuar­tige Lichtlö­sung „Ver­ti­L­ight“. Dabei han­delt es sich um zwei Arbeitss­chein­wer­fer mit hal­brund ange­ord­neten LEDs, die diag­o­nal ver­set­zt am Hub­mast ange­bracht sind und den Arbeits­bere­ich vom Boden bis zur Hub­höhe großflächig, gle­ich­mäßig und blendungs­frei ausleucht­en.

www.linde-mh.de

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abon­nieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de