1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Produkte » Brandschutz (Produkte) »

Federleicht, umweltschonend, zuverlässig

Brandschutztraining leicht gemacht
Federleicht, umweltschonend, zuverlässig

Die Arbeitsstät­ten­verord­nung verpflichtet alle Unternehmen, einen Teil der Mitar­beit­er im Umgang mit den vor­beu­gen­den Brand­schutzein­rich­tun­gen, so zum Beispiel Hand­feuer­lösch­ern, zu schulen. Mod­erne Fire­train­er erle­ichtern diese Verpflich­tung – nicht zulet­zt die inno­v­a­tiv­en Geräte des baden-würt­tem­ber­gis­chen Spezial­is­ten Ais­co, in denen langjährige Erfahrung und Entwick­lung stecken.

Bere­its in den 1990er Jahren – und damit als ein­er der ersten in Europa – begann der Her­steller aus March, gas­be­triebene Fire­train­er zu bauen. Sei­ther hat das Unternehmen seine Palette von recht ein­fachen und preiswerten Geräten bis hin zu pro­fes­sionellen Mod­ellen kon­tinuier­lich aus­ge­baut und per­fek­tion­iert. Die neuesten Geräte­gen­er­a­tio­nen sind dabei so kon­stru­iert, dass sie durch einge­baute Not­fall­ein­rich­tun­gen so gut wie nicht aus­fall­en können.

Ultraleichter Firetrainer

Ein High­light im Port­fo­lio ist der ultra­le­ichte Fire­train­er Typ UL 1, der lediglich 7,5 Kilo­gramm auf die Waage bringt. Bei der Entwick­lung dieses voll­w­er­ti­gen Fire­train­ers wurde auf jedes Gramm Gewicht geachtet. Dabei ste­ht das han­dliche Gerät den üblichen Schw­ergewicht­en auf dem Markt in nichts nach: Die bis zu zwei Meter hohen Flam­men dieses Mod­ells sind beeindruckend.

Das ultra­le­ichte Fire­train­erl ist ins­beson­dere für Übungsleit­er gedacht, die viel unter­wegs sind, wenig Platz im Fahrzeug haben und den­noch in der Lage sein wollen, über­all Brand­schutz­train­ings durch­führen zu kön­nen. Dazu wird das Gerät in ein­er prak­tis­chen Trans­port­box geliefert.

Umweltschonender Übungslöscher

Das jüng­ste Pro­dukt der Entwick­lungsabteilung ist ein CO2-Übungslösch­er. Der aus hochw­er­tigem Voll-Alu­mini­um hergestellte Lösch­er ist mit der klas­sis­chen CO2-Löschertech­nik aus­ges­tat­tet – nur dass anstelle von CO2 fein­er Wassernebel ver­sprüht wird.

Nachfüllen in Sekundenschnelle

Schon Anfang der 2000er Jahre entwick­elte Ais­co die ersten Fül­lau­to­mat­en für Hand­feuer­lösch­er. Die hand­kof­fer­großen Geräte übernehmen vol­lau­toma­tisch das Nach­füllen von Übungslösch­ern. Die Füll­sta­tion Typ „Tur­bo“ benötigt zum Befüllen eines Neun-Liter-Übungslösch­ers nur 24 Sekun­den. Weit­ere Vorteile von Fül­lau­to­mat­en sind:

  • Sie helfen Geld zu sparen, da man wenige Übungslösch­er braucht.
  • Sie benöti­gen wenig Trans­portka­paz­ität, da sie klein und kom­pakt sind.
  • Die Befül­lung kann kurz vor Train­ings­be­ginn direkt vor Ort erfolgen.
  • Das Nach­füllen kann auch während des Train­ings stattfinden.
  • Der zweite Mann auf dem Übungsplatz wird eingespart.

www.aisco.de

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de