Startseite » Ergonomie »

Inno­va­tion durch Entlas­tung

Bewertungssystem für PSA
Inno­va­tion durch Entlas­tung

Anzeige
Um opti­ma­len Trage­kom­fort und klas­si­sche Sicher­heits­fea­tures für den Anwen-der in Einklang zu brin­gen, hat Uvex das Produkt­sys­tem „i‑gonomics“ entwi­ckelt: „i“ steht dabei für „Inno­va­tion“, „gono­mics“ für „Ergo­no­mie“. Ziel ist es, die Leis­tungs­fä­hig­keit eines Produkts eng an die Leis­tungs­fä­hig­keit seiner Nutzer zu knüp­fen. Sprich: Schutz­be­klei­dung soll ihren Träger eben nicht nur schüt­zen, sondern ihn bei seinen Arbeits­auf­ga­ben nach­hal­tig entlas­ten.

Uvex i‑gonomics umfasst Produkte, die maßgeb­li­che nach ergo­no­mi­schen Erkennt­nis­sen entwi­ckelt wurden. Zur aktu­el­len Auswahl gehö­ren: die Voll­sicht­brille Uvex u‑sonic, der Uvex K2-Gehörschutz, das Helm­sys­tem Uvex pheos, die Jacke Uvex heat shell, die Uvex phynomic-Schutzhandschuhe sowie der Sicher­heits­schuh Uvex 2. Als Gesamt­sys­tem bieten sie die Erfül­lung sämt-licher gefor­der­ter Sicher­heits­stan­dards bei sorg­fäl­tig austa­rier­tem Trage­kom­fort, der den Anwen­der auch über lange Einsatz­zei­ten hinweg opti­mal beglei­tet.

Um Produkte im Hinblick auf ihren Trage­kom­fort kontrol­lier­bar und vergleich­bar zu machen, hat Uvex den sogenann-ten „Relief-Index“ einge­führt. Der Relief-Index setzt sich aus drei Wertungs­fak­to­ren zusam­men, die in ihrer Gesamt­heit als Mittel­wert den „Entlas­tungs­fak­tor“ eines Produkts fest­le­gen. Das ermög­licht es Uvex, maxi­male Vergleich­bar­keit herzu­stel­len – und das selbst über Produkt­ar­ten und Herstel­ler hinweg. Wissen­schaft­lich unter­stützt wurde Uvex bei den Messun­gen vom Prüf- und Forschungs­in­sti­tut Pirma­sens e.V., von den Hohen­stein Insti­tu­ten und von der Tech­ni­schen Univer­si­tät Chem­nitz.
Entlas­tung wird dabei in drei verschie­de­nen Kate­go­rien gemes­sen: „force“ (Trage­be­las­tung), „weight“ (Gewicht) und „clima“ (Klima­kom­fort). Dabei trägt Uvex selbst­ver­ständ­lich den grund­ver­schie­de­nen Eigen­schaf­ten der unter­schied­li­chen Produkt­ar­ten Rech­nung – entspre­chend vari­ie­ren auch die Test­ver­fah­ren inner­halb der Mess­ka­te­go­rien.
Der Wertungs­fak­tor „force“ beur­teilt die Kraft, die auf den Träger des jewei­li­gen Produkts wirkt – entwe­der als Einzel­wert (in Form unter­schied­li­cher Kraft- oder Stei­fig­keits­mes­sun­gen) oder in Verknüp-fung mit ande­ren Mess­wer­ten wie beispiels­weise die Dämm­wert­be­stim­mung bei Gehör­schutz­pro­duk­ten. Daraus lassen sich Aussa­gen zum Beispiel über den Sitz oder die Anpas­sungs­fä­hig­keit eines Produkts ablei­ten.
Als wesent­li­cher Aspekt des Trage­kom­forts bewer­tet der „weight“-Index in der Regel das abso­lute oder das rela­tive Gewicht eines Produkts, häufig dessen Gesamt­ge­wicht.
Der „clima“-Index ist hinge­gen stär­ker auf die konkre­ten Produkt­an­for­de­run­gen ausge­rich­tet; entspre­chend unter­schied­lich können die Prüf­me­tho­den und ‑instru­mente ausfal­len, die dafür heran­ge­zo­gen werden. Im Zentrum steht dabei die Leis­tungs­fä­hig­keit eines Produkts in seiner Reak­tion auf unter­schied­li­che klima­ti­sche Bedin­gun­gen. Zentrale Indi-katoren dafür sind die AntiFog-Perfor-mance (Uvex u‑sonic, Uvex pheos visor), das Aufheiz­ver­hal­ten (Uvex K2) und die Schweiß­durch­läs­sig­keit (Uvex heat shell, Uvex phyno­mic lite, Uvex 2).
Der Mittel­wert, den die drei Fakto­ren „force“, „weight“ und „clima“ bilden, stellt schließ­lich den jewei­li­gen Wert eines Produkts im Uvex Relief-Index dar. Die Grund­lage dafür bietet eine Skala von 0 bis 5. Der Maxi­mal­wert basiert dabei auf einer Einschät­zung dessen, was nach aktu­el­lem Stand der Tech­nik im Best­fall reali­sier­bar wäre.
Kunden von Uvex profi­tie­ren bei der Auswahl ihrer PSA-Artikel gleich in mehr­fa­cher Hinsicht von den Ergeb­nis­sen des Relief-Index: So, wie der Gesamt­wert ihnen eine klare Einschät­zung der ergo­no­mi­schen Leis­tungs­fä­hig­keit eines Produkts liefert, bieten ihnen die unter­schied­li­chen Auswer­tun­gen von „force“, „weight“ und „clima“ eine präzise Bewer-tung von Einzel­aspek­ten. Die Vorteile und Eigen­schaf­ten eines Produkts, die wesent­lich für die Kauf­ent­schei­dun­gen sind, werden durch i‑gonomics exakt mess­bar – mit wissen­schaft­lich fundier­ten und durch unab­hän­gige Prüf­in­sti­tute beleg­ten Ergeb­nis­sen.
Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 7
Ausgabe
7.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de