Digitale Ergonomie und Sicherheitsassistenzsysteme. uvex techware -
Startseite » Produkte » PSA (Produkte) » Hand- und Hautschutz » Digi­tale Ergo­no­mie und Sicher­heits­as­sis­tenz­sys­teme
Advertorial

uvex techware

Digi­tale Ergo­no­mie und Sicher­heits­as­sis­tenz­sys­teme

Anzeige
Der digi­tale Wandel verän­dert bereits jetzt das Arbeits­um­feld in vielen verschie­de­nen Berei­chen. Neue Tech­no­lo­gien halten Einzug und verwan­deln mit rasan­ter Geschwin­dig­keit ganze Bran­chen. Mit dem digi­ta­len Wandel verschmel­zen Indus­trien, die bisher kaum Schnitt­stel­len hatten und brin­gen dadurch nahezu unbe­grenz­tes Poten­tial für neue Problem­lö­sungs­an­sätze.

Weite Berei­che unse­res tägli­chen Lebens haben sich in den letz­ten zehn Jahren mit rasan­ter Geschwin­dig­keit verän­dert. Dies geht einher mit großen Umbrü­chen in verschie­dens­ten Bran­chen. Komplette Indus­trien verschwin­den, andere entste­hen und dies passiert mit einer Geschwin­dig­keit, die in diesem Ausmaß so bisher nicht beob­acht­bar war. Dies führte zu dem Ausdruck „Die vierte indus­tri­elle Revo­lu­tion“.

Solche Umbrü­che blei­ben nicht ohne Folge für die Arbeits­welt, die sich eben­falls im stän­di­gen Wandel befin­det und sich extrem schnell auf neue Gege­ben­hei­ten einstel­len muss. Ändert sich das Arbeits­um­feld, bringt dies eben­falls Neue­run­gen für den Arbeits­schutz. Der Grund für die immer schnel­ler und weiter in jeden Winkel unse­res tägli­chen Lebens eindrin­gende Digi­ta­li­sie­rung liegt darin, dass sich mit ihr Funk­tio­nen entwi­ckeln lassen, die bisher nicht denk­bar und schon gar nicht reali­sier­bar gewe­sen wären. Ein weite­rer Grund dürfte die hohe Verfüg­bar­keit ausge­reif­ter Tech­no­lo­gien im Bereich der Hard‐ und Soft­ware sein. Immer mehr neue Tech­no­lo­gien kommen in immer kürze­ren Abstän­den auf den Markt.

Arbeits­schutz und Digi­ta­li­sie­rung

uvex ist davon über­zeugt, dass diese Tech­no­lo­gien in Zukunft einen wich­ti­gen Beitrag zum Arbeits­schutz liefern werden und deshalb in PSA inte­griert werden soll­ten. Der gesunde Menschen­ver­stand wird dabei nicht ersetz­bar sein und sollte in jedem Fall im Vorder­grund stehen. In gewis­sen Berei­chen stoßen die klas­si­schen Metho­den des Arbeits­schut­zes jedoch an eine natür­li­che Grenze – den Menschen. Die schnell fort­schrei­ten­den Entwick­lun­gen bei der Minia­tu­ri­sie­rung in den Berei­chen Senso­rik, Mikro­con­trol­ler­tech­no­lo­gie und draht­lo­ser Infor­ma­ti­ons­über­tra­gung sowie deren Inte­gra­tion in PSA machen es möglich dem Menschen Hilfe­stel­lun­gen zu leis­ten, wo diese benö­tigt werden.

Die uvex safety group verfolgt mit der stra­te­gi­schen Geschäfts­feld­ein­heit Digi­tal Busi­ness Inno­va­tion und dem Label uvex tech­ware die Entwick­lung eben­sol­cher Tech­no­lo­gien. Zwei stra­te­gi­sche Stoß­rich­tun­gen sind digi­tal gestützte in situ Erfas­sung von Ergo­no­mie­fak­to­ren (uvex i‐gonomics) sowie digi­tale Sicher­heits­as­sis­tenz­sys­teme. Durch die in situ Erfas­sung werden Lang­zeit­fak­to­ren gemes­sen; dies erlaubt vorbeu­gende Maßnah­men. Digi­tale Sicher­heits­as­sis­tenz­sys­teme dienen der Erken­nung von umge­ben­den Gefah­ren, Problem­stel­lun­gen bei Allein­ar­beit, Compli­ance und vielen ande­ren Ursa­chen von Arbeits­un­fäl­len und fördern schnel­le­res Situa­ti­ons­be­wusst­sein im Gefah­ren­fall.

Zur Reali­sie­rung solcher Ergonomie‐ und Assis­tenz­sys­teme hat uvex eine modu­lare Platt­form aus Ein‐ und Ausga­be­ge­rä­ten sowie Sensor­ein­hei­ten entwi­ckelt, die sich nahezu an jedem Ort der PSA inte­grie­ren lassen. Die Stärke des modu­la­ren Ansat­zes liegt in der Flexi­bi­li­tät und des brei­ten Einsatz­spek­trums. Die Hard­ware­kom­po­nen­ten werden ergänzt durch inno­va­tive Soft­ware­lö­sun­gen, die dem Kunden eine Viel­zahl von Problem­lö­sun­gen erlau­ben. Die einzel­nen Teil­kom­po­nen­ten sind über draht­lose Verbin­dun­gen mitein­an­der verknüpft und bilden soge­nannte pico‐ bezie­hungs­weise Perso­nal Area Netz­werke, um ein Zusam­men­spiel der PSA zu ermög­li­chen. Dies erlaubt eben­falls die Kommu­ni­ka­tion zwischen Mensch, PSA und seiner Umge­bung (Umwelt, Maschi­nen oder andere Netz­werke).

Den Kern des ganzen Systems ist der Mensch. Einfa­che Hand­ha­bung, Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot ohne Über­frach­tung sowie ein Fehlen von „digi­ta­ler Bevor­mun­dung“ sind zentrale Leit­li­nien der Entwick­lung. Der Schutz von persön­li­chen Daten muss eben­falls eine zentrale Rolle spie­len.

Digi­tale Produkte

Ein Groß­teil der uvex tech­ware Kompo­nen­ten befin­det sich noch im Erpro­bungs­sta­dium. Erste Produkte werden jedoch bereits ange­bo­ten. Eines davon ist die aktive Warn­weste uvex protec­tion flash, die zusam­men mit dem Part­ner OSRAM entwi­ckelt wurde. Hinter­grund der Entwick­lung ist die Tatsa­che, dass durch immer besser werdende Schein­wer­fer­sys­teme im Stra­ßen­ver­kehr die Streu­licht­menge nicht mehr ausreicht, um eine ausrei­chende Menge an retro‐reflektiertem Licht zu gene­rie­ren. Das lässt die Betei­lig­ten erst zu spät sicht­bar werden. Die aktive Beleuch­tung der uvex protec­tion flash Weste sorgt für eine gute Sicht­bar­keit auch unter den widrigs­ten Licht­be­din­gun­gen.

Sukzes­sive werden weitere Produkte mit digi­ta­len Funk­tio­nen folgen. Der Anteil an Soft­ware­lö­sun­gen für bestimmte Anwen­dungs­fel­der wird eben­falls zuneh­men. Die Tech­no­lo­gie und Produkt­ent­wick­lung findet zusam­men mit star­ken Part­nern und mit stra­te­gi­schen Schlüs­sel­kun­den statt. Diese Proto­ty­pen werden zunächst in einem inter­nen Pilot­pro­jekt am Stand­ort Fürth getes­tet, wo derzeit eine Umge­bung für Test und Erpro­bung entsteht. Unser Ziel ist es mit uvex tech­ware einen nächs­ten großen Schritt in Rich­tung Arbeits­si­cher­heit und Vision Zero zu gehen.


UVEX SAFETY GROUP GmbH & Co. KG

Digi­tal Busi­ness Inno­va­tion

Dr. Markus Burg­hart

Würz­bur­ger Str. 181–189, 90766 Fürth

m.burghart@uvex.de

uvex-safety.de

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 4
Ausgabe
4.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 4
Ausgabe
4.2019
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de