1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Produkte » PSA (Produkte) » PSA gegen Absturz »

Eine Dachreparatur in sechs Wochen – aber sicher

Alternative zu herkömmlichem Gerüstbau
Eine Dachreparatur in sechs Wochen – aber sicher

Beim Dachumbau der Knightsridge Primary School in Edinburgh schützte ein Gerüst die Schüler. Foto: © Honeywell
Als William Coop­er mit der Erneuerung des Dachs der Knight­sridge Pri­ma­ry School in Edin­burgh begann, stand ihm ein Zeit­fen­ster von lediglich sechs Wochen zur Ver­fü­gung. Das Unternehmen sollte das mit Dach­pappe bedeck­te und 3.200 m² umfassende Flach­dach, das an eini­gen Stellen undicht war, durch eine geneigte Dachlö­sung ein­schließlich extern­er Entwässerung erset­zen. Und der Zeit­druck war nicht das einzige Problem.

„Die größte Her­aus­forderung war es, das Dach dicht zu bekom­men, bevor die Win­ter­stürme ein­set­zen, und in ein­er aktiv­en Grund­schule zu arbeit­en“, sagt William-Coop­er-Geschäfts­führer Iain Grim­ley. „Arbeit­en in der Höhe bei laufen­d­em Schul­be­trieb erzeu­gen eine prob­lema­tis­che Schnittstelle mit Kindern und Eltern, beson­ders wenn man berück­sichtigt, dass Kinder ermutigt wer­den kön­nten, an herkömm­lichen Gerüsten hochzuk­let­tern.“ Aus diesem Grund suchte William Coop­er nach ein­er sicheren Lösung, die ein­er­seits dabei helfen kon­nte, das Pro­jekt vor dem Win­tere­in­bruch abzuschließen und ander­er­seits die Sicher­heit­sprob­leme, die herkömm­liche Gerüste in der Umge­bung von Kindern erzeu­gen kön­nten, zu ver­mei­den. Der Auf­trag­nehmer entschloss sich schließlich für ein Seit­en­schutzsys­tem von Com­bisafe. Das Unternehmen ver­sorgte William Coop­er mit 500 laufend­en Metern seines Coun­ter­weight Sys­tems. Das Sys­tem ist für eine Platzierung auf der Dachfläche vorge­se­hen und speziell dafür ent­wor­fen, Arbeit­er auf Flachdäch­ern zu schützen. Dadurch wird die Klet­terge­fahr beseit­igt, die herkömm­liche, auf dem Boden ver­ankerte Gerüste mit sich bringen.

Andy Gib­bons, Ver­trieb­s­man­ag­er für Com­bisafe-Pro­duk­te, berichtet, William Coop­er sei vor allem von der Instal-lation­s­geschwindigkeit gegenüber herkömm­lichen Gerüsten beein­druckt gewe­sen. „Der schnelle Auf­bau des Sys­tems spart Zeit und dadurch Per­son­alkosten“, so Gib­bons. „Um zehn Meter Gerüst aufzubauen, wür­den zwei Gerüst­bauer zwei Stun­den benöti­gen. Bei unserem Sys­tem dauert es nur eine halbe Stunde, um densel­ben Bere­ich zu sich­ern – ein Vier­tel der Zeit.“ Ein Grund für die schnelle Instal­la­tion der Kon­tergewichte ist ihr inte­gri­ertes Hub­wa­gen­sys­tem. Dadurch kön­nen die Gewichte sehr ein­fach auf der Baustelle bewegt wer­den (siehe Kas­ten „Das Counterweight-System“).
Im ersten Schritt der Dacherneuerung wurde ein Stahlträger auf dem beste­hen­den Flach­dach einge­baut. Der Hub­wa­gen des Com­bisafe Coun­ter­weight-Sys­tems in Kom­bi­na­tion mit der Möglichkeit, den Ausleger seitlich zu ver­schieben, während er noch an der Gewicht­sein­heit befes­tigt ist, erle­ichterte den Ein­bau der Stahlkon­struk­tion erhe­blich. Die Gewicht­sein­heit kon­nte so schnell aus dem Weg geschafft wer­den, ohne dass der Schutz der Arbeit­er darunter litt.
Die Auswirkung auf die gesamte Zeit­pla­nung für William Coop­er war enorm. „Mit diesem Sys­tem schafften wir es, die knappe Zeitvor­gabe einzuhal­ten, indem wir zwei Wochen an Gerüst­bauzeit einsparten“, sagte Grim­ley. Die Dachren­ovierung der Knight­sridge Pri­ma­ry School durch William Coop­er war am 23. Novem­ber 2015 erfol­gre­ich abgeschlossen – rechtzeit­ig vor Ein­bruch des rauen schot­tis­chen Winters.
Veranstaltungsreihe
Veranstaltungsreihe PSA erleben
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2022
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 7
Ausgabe
7.2022
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de