Startseite » Sicherheit » Elektrosicherheit » Rechts­si­cher warten und instand halten

Betriebsmittel

Rechts­si­cher warten und instand halten

Anzeige
Die Wartung und Instand­hal­tung von Betriebs­mit­teln ist eine wich­tige Aufgabe im laufen­den Betrieb mittel­stän­di­scher Unter­neh­men. Die Dokumen‐tation der Wartung hinge­gen ist oft unein­heit­lich und hält einer offi­zi­el­len Prüfung nach einem Scha­den­fall durch die Gewer­be­auf­sicht und Berufsgenos‐senschaften nicht stand. Hier hilft der Wartungs­pla­ner der Hoppe Unterneh‐mensberatung.

Unfälle im Berufs­all­tag – ein unangeneh‐mes Thema für mittel­stän­di­sche Unter­neh­men. Allein in Deutsch­land haben sich im Jahr 2015 trotz hoher Sicher‐heitsstandards rund 825.000 Arbei­ter und Ange­stellte am Arbeits­platz verletzt. Oft sind Maschi­nen und elek­tri­schen Anla­gen des Unter­neh­mens am Unfall­ge­sche­hen betei­ligt, was eine Untersu‐chung durch die Gewer­be­auf­sichts­äm­ter und Berufs­ge­nos­sen­schaf­ten nach sich zieht. Neben der Heraus­for­de­rung, den Arbeits­aus­fall und die Ersatzinvestitio‐nen zu kompen­sie­ren, sehen sich die Geschäfts­lei­tung und die bestell­ten Sicher­heits­be­auf­trag­ten mit Nach­for­schun­gen und gege­be­nen­falls Schadenersatzfor‐derungen der Versi­che­run­gen wegen Nicht­ein­hal­tung von Sicherheitsbestim‐mungen konfron­tiert.
Im Falle eines Unfalls prüft die Gewer­be­auf­sicht in Unter­neh­men nicht nur die Einhal­tung der Sicherheitsbestimmun‐gen, sondern auch die Prüf­fris­ten, Prüf­zy­klen und den Wartungs­zu­stand aller betrof­fe­nen Maschi­nen und elek­tri­schen Geräte. Sind Zwei­fel am ordnungs­ge­mä­ßen Zustand der Betriebs­stätte gege­ben, dann reicht eine Prüf­pla­kette oft nicht aus. Der Sicher­heits­be­auf­tragte ist dann aufge­for­dert eine nach­voll­zieh­bare Wartungs­do­ku­men­ta­tion vorzule‐gen, die Infor­ma­tio­nen über die Art der Prüfung, die Prüf‐ und Mess­ergeb­nisse, das Datum der Prüfung sowie den Namen des Prüfers beinhal­ten. Gut wenn man als Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit dann eine detail­lierte Über­sicht über den Wartungs­his­to­rie und die anste­hen­den Wartun­gen der Betriebs­mit­tel hat.
Eine sehr gute Möglich­keit diesen Prüfun­gen zu begeg­nen ist der Aufbau einer profes­sio­nel­len Wartungsdokumenta‐tion, die die Planung und den Nach­weis jegli­cher Art von Prüfungs‐, Wartungs‐ oder Instand­hal­tungs­ar­bei­ten orga­ni­siert. Seit 1998 wird die Soft­ware Wartungs­pla­ner diesen Anfor­de­run­gen gerecht, da sie einer­seits Prüf­fris­ten sowie Prüf­ter­mine aufzeigt und ande­rer­seits Berichte über die geprüf­ten Geräte einschließ­lich einer lücken­lo­sen Histo‐rie ermög­licht. Die Soft­ware Wartungs­pla­ner ist bereits in über 5.800 Unter­neh­men im Einsatz.
Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 4
Ausgabe
4.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 4
Ausgabe
4.2019
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de