Startseite » Sicherheit » Arbeitsschutzorganisation »

Ideen-Treffen: „Sie können ganz viel bewirken“

Interview mit Christian Pangert
Ideen-Treffen: „Sie können ganz viel bewirken“

Portraet_Pangert_farbe.jpg
Christian Pangert, Foto: privat
Anzeige
Was steckt hin­ter den soge­nan­nten Ideen-Tre­f­fen? Chris­t­ian Pangert von der Abteilung Sicher­heit und Gesund­heit (SiGe) der Deutschen Geset­zlichen Unfal­lver­sicherung (DGUV) erk­lärt im Gespräch, wozu der lösung­sori­en­tierte Aus­tausch gut ist.

Die DGUV hat das Instru­men­tar­i­um der Ideen-Tre­f­fen entwick­elt – mit welch­er Inten­tion?

Nur gut ein Drit­tel der Unternehmen in Deutsch­land erfasst psy­chis­che Belas­tungs­fak­toren im Rah­men der Gefährdungs­beurteilung – obwohl das Arbeitss­chutzge­setz dies fordert.

Welche Ziel­gruppe hat­ten Sie dabei im Blick?

Ger­ade für kleine Unternehmen ist es nicht immer ganz leicht, sich mit dem The­ma zu beschäfti­gen. Unser Anspruch war und ist, dass die Unternehmen die Ideen-Tre­f­fen allein ein­set­zen kön­nen – und keine externe Unter­stützung benöti­gen.

Wenn sich also eine Unternehmerin oder ein Unternehmer fragt: „Wie wollen wir eigentlich arbeit­en – läuft es hier ganz gut oder haben wir irgend­wo ein Prob­lem?“ eignen sich die Ideen-Tre­f­fen, um Kom­mu­nika­tion­sprozesse lösung­sori­en­tiert zu struk­turi­eren.

Wo finde ich die nöti­gen Infor­ma­tio­nen?

Der Ablauf ist sehr ein­fach – und auch die Fra­gen, die man bei den Ideen-Tre­f­fen beant­worten soll, sind sehr leicht. Das Handw­erk­szeug steckt in der Ideen-Tre­f­fen-Broschüre. Eine weit­ere Schrift mit dem Titel „Arbeit­en: entspan­nt, gemein­sam, bess­er“ bildet die inhaltliche Grund­lage und ver­an­schaulicht, warum man sich mit dem The­ma psy­chis­che Belas­tung beschäfti­gen sollte. Wer mit Hil­fe der Ideen-Tre­f­fen die Gefährdungs­beurteilung „Psy­che“ ange­hen will, find­et in den „Empfehlun­gen zur Umset­zung der Gefährdungs­beurteilung psy­chis­ch­er Belas­tung“ der GDA alle Infor­ma­tio­nen, damit nichts vergessen wird und man sich gut durch den Prozess arbeit­en kann (siehe Kas­ten).

Woran erkenne ich die Qual­ität mein­er Gefährdungs­beurteilung?

Zum Schluss habe ich eine Gefährdungs­beurteilung für alle Belas­tungs­fak­toren und ich weiß, wer als näch­stes was tut und bis wann.

Lassen sich die Ideen-Tre­f­fen auch für andere Verbesserung­sprozesse nutzen?

Die Ideen-Tre­f­fen kön­nen in ver­schiede­nen Bere­ichen viel bewirken, weil sie eine rel­a­tiv kleine Gruppe von Men­schen zusam­men­brin­gen, die miteinan­der über die Lösung von Prob­le­men reden. Es muss dabei nicht immer gle­ich um psy­chis­che Belas­tungs­fak­toren gehen – mit der Zeit wird man aber automa­tisch dort lan­den. Das geschieht etwa dann, wenn man sich zum Beispiel fragt: „Wie ist das denn mit der Kom­mu­nika­tion bei uns?“

Wie garantiere ich damit einen nach­halti­gen Nutzen?

Wichtig ist, dass eine Serie von Tre­f­fen geplant wird. In allen Betrieben wird meist viel gere­det – in der Regel fehlt aber eine gemein­schaftliche lösung­sori­en­tierte Gespräch­skul­tur, aus der alle einen Nutzen ziehen. Dabei helfen die Ideen-Tre­f­fen. Das gilt für Klein­be­triebe, aber auch für Teams in größeren Unternehmen oder Ver­wal­tun­gen.

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abon­nieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de