Arbeitsschutz mit System. Kompetenzzentrum im Glasapparate- und Anlagenbau -
Startseite » Sicherheit » Prämierte Praxislösungen » Arbeits­schutz mit System

Kompetenzzentrum im Glasapparate- und Anlagenbau

Arbeits­schutz mit System

9937_QVF_Welding_of_cover_I.jpg
Anzeige
Das Unter­neh­men De Diet­rich Process Systems erhielt im Februar 2017 erst­ma­lig die Beschei­ni­gung „Arbeits­schutz mit System“ (AMS) der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG).

Der Herstel­ler für Chemie­an­la­gen führte die Kurz­ge­fähr­dungs­be­ur­tei­lung „Augen­blick“ ein: Mit Hilfe einer Check­liste prüfen die Beschäf­tig­ten bei Bedarf kurz vor Arbeits­an­tritt, ob an ihrem Arbeits­platz alle Krite­rien der Arbeits­si­cher­heit, zum Beispiel Absturz, gefähr­li­che Ober­flä­chen oder Gefahr­stoffe erfüllt sind.

Außer­dem wird das Vorhan­den­s­ein von Erlaub­nisschei­nen bei Tätig­kei­ten wie dem Bege­hen von Dächern, Kran­ar­bei­ten oder Schwei­ßen abge­fragt. Darüber hinaus werden im Unter­neh­men Beina­heun­fälle analy­siert und im Arbeits­si­cher­heits­aus­schuss disku­tiert. „Wir möch­ten struk­tu­riert und nach­hal­tig die Arbeits­si­cher­heit voran­trei­ben und die Zahl der Arbeits­un­fälle und Beina­heun­fälle redu­zie­ren“, erklärte Dr. Michael Blum­bach, Direk­tor Produkt­li­nie Glas von De Diet­rich Prozess Systems. „Mit dem AMS-Zertifikat verdeut­li­chen wir gegen­über unse­ren Beschäf­tig­ten, Kundin­nen und Kunden und Besu­che­rin­nen und Besu­chern die Wich­tig­keit der Arbeits­si­cher­heit.“ VBG-Präventionsleiter Georg Krämer betont weitere Vorteile der AMS-Zertifizierung: „Geprüfte, aber vor allem gelebte Arbeits­si­cher­heit ist ein echter Wett­be­werbs­vor­teil. Orga­ni­sier­ter Arbeits- und Gesund­heits­schutz schafft Vertrauen und macht ein Unter­neh­men attrak­tiv für Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber.“


Zum Unter­neh­men

Die De Diet­rich Process Systems GmbH in Mainz ist ein Weiter­ver­ar­bei­tungs­be­trieb mit eige­ner Rohglas­ver­sor­gung. Vom Basic Engi­nee­ring über die Ferti­gung bis hin zur Inbe­trieb­nahme ist das Unter­neh­men mit etwa 220 Beschäf­tig­ten Part­ner für Prozess­lö­sun­gen in der ther­mi­schen Verfah­rens­tech­nik und Anbie­ter von Appa­ra­ten und Anla­gen aus korro­si­ons­be­stän­di­gen Werk­stof­fen für die chemi­sche und phar­ma­zeu­ti­sche Indus­trie. In Mainz stellte das Unter­neh­men die größte Glas­fla­sche der Welt her (siehe Foto).

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meist­ge­le­sen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Sicher­heits­in­ge­nieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de