Startseite » Sicherheitsbeauftragter »

Vier-Punkt-Kinnriemen geben Halt

Der richtige Kopfschutz zahlt sich aus
Vier-Punkt-Kinnriemen geben Halt

Motivbild_Mirko_Bartels_-_BG_BAU.jpg
Foto: © Mirko Bartels - BG BAU
Anzeige
Kopf­ver­let­zun­gen infolge von Arbeits­un­fäl­len sind gefähr­lich und enden manch­mal sogar tödlich. Um Mitar­bei­ter im Bauge­werbe besser zu schüt­zen, fördert die BG BAU die Anschaf­fung von Schutz­hel­men mit Vier-Punkt-Kinnriemen durch ihre Mitglieds­un­ter­neh­men.

Fast 6.500 gemel­dete Arbeits­un­fälle mit Kopf­ver­let­zun­gen verzeich­nete die Berufs­ge­nos­sen­schaft der Bauwirt­schaft (BG BAU) für das Bauge­werbe im Jahr 2017. Und das, obwohl die Betrof­fe­nen zumeist einen Kopf­schutz getra­gen hatten. Ein Grund: Die Helme verrutsch­ten oder fielen vom Kopf – etwa beim Bücken oder bei einer Kolli­sion.

Kinn­rie­men und Nacken­schutz

Vermut­lich wären viele der gemel­de­ten Unfälle deut­lich harm­lo­ser ausge­gan­gen, wenn die Betrof­fe­nen einen Helm mit einem Vier-Punkt-Kinnriemen getra­gen hätten. Wie immer im Arbeits­schutz liegt die Haupt­ver­ant­wor­tung auch hier bei den Arbeit­ge­bern: Sie müssen für den geeig­ne­ten Kopf­schutz der Mitar­bei­ter sorgen. Deshalb fordert die BG BAU Mitglieds­un­ter­neh­men auf, ihre auf dem Bau beschäf­tig­ten Mitar­bei­ter mit einem Helm mit Vier-Punkt-Kinnriemen sowie einem UV-Nackenschutz auszu­stat­ten. Die Berufs­ge­nos­sen­schaft macht dazu ihren Mitglieds­un­ter­neh­men ein ganz beson­de­res Ange­bot: Sie über­nimmt mittels einer Arbeits­schutz­prä­mie 50 Prozent der Kosten für die Anschaf­fung der rich­ti­gen Helme.

Was ist ein Vier-Punkt-Kinnriemen?

Aber was genau ist ein Vier-Punkt-Kinnriemen? Bern­hard Arenz, Leiter der Haupt­ab­tei­lung Präven­tion bei der BG BAU, klärt auf: „Der Vier-Punkt-Kinnriemen wird, wie sein Name schon sagt, an vier Punk­ten unter der Helm­krempe befes­tigt und unter dem Kinn geschlos­sen – wie man das in etwa von einem Fahr­rad­helm kennt. Der Vier-Punkt-Kinnriemen fördert einen guten Sitz des Helmes, er hat einen kopf­na­hen Schwer­punkt und damit einen erhöh­ten Trage­kom­fort. Und er ist sicher. Selbst bei einem Abstur­zun­fall kann er nicht verrut­schen oder herun­ter­fal­len und bleibt dort, wo er hinge­hört – auf dem Kopf!“

Der Schutz­helm mit Vier-Punkt-Kinnriemen gehört nun auch zu den förde­rungs­fä­hi­gen Arbeits­schutz­pro­duk­ten der BG BAU. Bern­hard Arenz erklärt: „Pro Maßnahme, das heißt in der Regel beim Kauf von einem Helm pro Mitar­bei­ter, über­neh­men wir fünf­zig Prozent der Anschaf­fungs­kos­ten, maxi­mal jedoch drei­ßig Euro. Dazu muss man einfach den Antrag auf Förde­rung von der Website der BG BAU herun­ter­la­den, ausfül­len und an die BG BAU zurück­schi­cken!“


Foto: privat

Autor: Dr. Joerg Hensiek

Fach­au­tor und freier Jour­na­list


So funk­tio­niert die Antrag­stel­lung

Voraus­set­zung für die Bezu­schus­sung ist, dass es sich bei dem gekauf­ten Helm um ein Modell im Berg­stei­ger­de­sign nach EN 397 (Indus­trie­schutz­helme) handelt, das mit einem Vier-Punkt-Kinnriemen ausge­stat­tet ist und über einen UV-Nackenschutz verfügt. Schutz­helme aus dem Berg­sport nach DIN EN 12492 können eben­falls geför­dert werden, wenn sie außer­dem die DIN EN 397 erfül­len, also entspre­chend zerti­fi­ziert sind und mit einem Vier-Punkt-Kinnriemen nach DIN EN 397 fertig montiert ausge­stat­tet sind. Dem ausge­füll­ten Antrags­for­mu­lar ist eine Rech­nungs­ko­pie beizu­le­gen, auf der Herstel­ler und Helm­mo­dell ange­ge­ben sind. Förder­fä­hig sind nur die Mitglieds­un­ter­neh­men der BG BAU. Weitere Krite­rien: Der Umla­ge­bei­trag für den Bedarf der BG (ohne Zuschlag und Beitrags­an­teil für den arbeits­me­di­zi­ni­schen und sicher­heits­tech­ni­schen Dienst ASD der BG BAU) muss im Vorjahr mindes­tens 100 Euro betra­gen haben. Unter­neh­mer ohne Beschäf­tigte sind bei Bestehen einer frei­wil­li­gen Versi­che­rung bei der BG BAU eben­falls antrags­be­rech­tigt. Der Zuschuss wird direkt auf das Firmen­konto des Mitglieds­un­ter­neh­mens über­wie­sen. Antrags­for­mu­lare und weitere Infos unter www.bgbau.de/praemien

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Lexikon der Unfallversicherung

Asbest

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de