Wann welcher Handschuh passt. Der Richtige für den jeweiligen Zweck -
Startseite » Sicherheitsbeauftragter » Wann welcher Hand­schuh passt

Der Richtige für den jeweiligen Zweck

Wann welcher Hand­schuh passt

Feuerwehrmänner
Für die Brandbekämpfung brauchen Feuerwehrleute besonders robuste Handschuhe. Foto: © Thomas Siepmann - stock.adobe.com
Anzeige
Für die jewei­lige Tätig­keit sollte unbe­dingt nur ein für diese Tätig­keit passen­der Hand­schuh getra­gen werden. Einen „Allzweck‐Handschuh“ gibt es nicht.

Dr. Joerg Hensiek

Beispiel Feuer­wehr. Hier gibt es zwei sehr unter­schied­li­che Tätig­keits­fel­der, die Brand­be­kämp­fung und die tech­ni­sche Hilfe­leis­tung. Während man bei der Brand­be­kämp­fung zum Beispiel keine beson­ders ausge­prägte Finger­fer­tig­keit braucht, ist diese bei der Wahl eines Schutz­hand­schuhs für die tech­ni­schen Hilfe­leis­tun­gen ein ganz wich­ti­ges Auswahl­kri­te­rium. Umge­kehrt braucht man beson­ders robuste und damit feuer­feste Hand­schuhe für die Brand­be­kämp­fung, nicht aber für die tech­ni­sche Hilfe­leis­tung. Auch die Anfor­de­run­gen an die Schutz­wir­kung sind unter­schied­lich. Daher müssen hier zwei verschie­dene Handschuh‐Typen zum Einsatz kommen. Feuer­wehr und tech­ni­sche Hilfe­leis­tung sind natür­lich beson­dere Tätig­keits­fel­der. Aber was sind die rich­ti­gen Schutz­hand­schuhe für häufige und daher wich­tige Tätig­kei­ten in den Betrie­ben?

Montage: Der nitril­be­schich­tete Monta­ge­hand­schuh schützt gegen Schnitte genauso wie gegen Abrieb und Risse und ist damit für Hoch‐ und Tief­bau beson­ders geeig­net. Moderne Marken sind mit viren‐ und bakte­ri­en­dich­ten Membran­schich­ten ausge­stat­tet.

Metall­ver­ar­bei­tung: Bei Arbei­ten, bei denen im wahrs­ten Sinne des Wortes die Funken flie­gen, soll­ten keine Hand­schuhe aus Kunst­stoff verwen­det werden, da die Funken sich fast unge­hin­dert in sie einbren­nen können. Leder ist hier die bessere Wahl.

Arbei­ten mit Chemi­ka­lien: Prin­zi­pi­ell gibt es nicht „den einzig rich­ti­gen Hand­schuh“, der gegen alle Chemi­ka­lien ausrei­chen­den Schutz bietet. Grund­sätz­lich aber gilt: Je dicker ein Hand­schuh, desto besser ist sein Rück­hal­te­ver­mö­gen für eine Chemi­ka­lie. Chemi­ka­li­en­schutz­hand­schuhe sind außer­dem zumeist beson­ders lang und bede­cken auch den Unter­arm, um zu verhin­dern, dass giftige Stoffe in den Ärmel oder von oben in den Hand­schuh laufen können.

Elek­tri­sche Arbei­ten: Bei elek­tri­schen Arbei­ten werden oft zwei Handschuh‐Paare über­ein­an­der getra­gen. Zum einen ein isolie­ren­der und damit vor elek­tri­scher Span­nung schüt­zen­der Spezial‐Innenhandschuh sowie darüber ein Über­hand­schuh, der zumeist aus Leder gefer­tigt ist und gegen gleich­zei­tig hohe mecha­ni­sche Bean­spru­chung schützt.

Schwei­ßen: Schutz­hand­schuhe sind sehr robust und schüt­zen daher nicht nur vor Flam­men, sondern auch vor mecha­ni­schen Risi­ken, die beim Schwei­ßen, Grob‐ oder Fein­schlei­fen entste­hen. Meis­tens sind sie aus Leder gefer­tigt und haben in der Regel eine Stulpe, welche die Ärmel des Trägers abdich­tet. Sind neben der Hitze­be­las­tung auch die mecha­ni­schen Risi­ken beson­ders groß, sind spezi­elle Schwei­ßer­hand­schuhe gefragt. Diese unter­lie­gen einer eige­nen Norm, der EN 12477.

Hier keine Hand­schuhe tragen!

Schutz­hand­schuhe dürfen unter keinen Umstän­den bei Arbei­ten an rotie­ren­den Gegen­stän­den benutzt werden. Denn hier ist die Gefahr zu groß, dass rotie­rende Maschi­nen­teile die Hand­schuhe und damit auch die Hand erfas­sen.


Über­schrift stdÜber­schrift std

Fließ­text fett

  • Liste

Fließ­text std

Zusatz Content­ver­weis


Über­schrift std

  • Liste
  • Liste

Autor std

Fließ­text std“

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 3
Ausgabe
3.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 3
Ausgabe
3.2019
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de