1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Sicherheitsingenieur »

Arbeitsschutz-Unterweisungen

Stefan Ganzke zeigt, wie es geht
Die Kunst, mit Arbeitsschutz-Unterweisungen nicht zu demotivieren

Arbeitsschutz-Unterweisungen
© Robert Kneschke - stock.adobe.com
Stefan Ganzke

Arbeitss­chutz-Unter­weisun­gen soll­ten für Unternehmen nicht nur eine rechtliche Verpflich­tung sein, son­dern als Chance gese­hen wer­den, die Men­schen jedes Mal ein Stück mehr für das sichere Arbeit­en zu motivieren. In der betrieblichen Prax­is wird diese Chance lei­der noch zu oft sowohl von Führungskräften als auch Fachkräften für Arbeitssicher­heit nicht aus­re­ichend genutzt.

Bei Arbeitsschutz-Unterweisungen geht es um mehr als nur die Unterschrift

Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er haben bei Arbeitss­chutz-Unter­weisun­gen oft­mals das Gefühl, dass sich alles nur um eine Unter­schrift dreht. Vielle­icht auch nachvol­lziehbar, wenn jedes Jahr die gle­ichen Pow­er­Point-Folien im Monolog gezeigt wer­den oder Betrieb­san­weisun­gen allein durchge­le­sen wer­den müssen – ein Zus­tand, der eine neg­a­tive Hal­tung zum Arbeitss­chutz erzeugt.

Unterweisungen effektiv gestalten

Die Kun­st, mit Unter­weisun­gen nicht zu demo­tivieren, beste­ht darin, einen Rah­men zu schaf­fen, der einzel­nen Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er viel mehr in den Fokus nimmt und das Gefühl ver­mit­telt „Du bist wichtig“. Ein solch­er Rah­men umfasst sehr viel Inter­ak­tion mit den Men­schen, Energie im Raum und vor allem auch Spaß. Bere­its der Ein­stieg ein­er jeden Unter­weisung ist entschei­dend: Bere­its zu Beginn muss vom Unter­weisenden beant­wortet wer­den, warum die anwe­senden Beschäftigten über­haupt zuhören sollen, also was der eigene Vorteil ist. Es braucht mehr Work­shops, bei denen es einen Ehrenkodex gibt, weil auch über Emo­tio­nen gesprochen wird. Ideen und Lösun­gen wer­den in kleinen Grup­pen erar­beit­et und vorgestellt. Die Kern­botschaften müssen klar for­muliert und dann regelmäßig durch die Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer wieder­holt wer­den – so bleiben sie auch im Gedächtnis.

Neue Ansätze fördern Sicherheitsbewusstsein

Wenn Arbeitss­chutz-Unter­weisun­gen zu mehr Sicher­heits­be­wusst­sein führen sollen, dann braucht es vielerorts neue Ansätze. Und diese sind notwendig, um die Sicher­heit bei der Arbeit zu fördern und Unfälle zu ver­mei­den oder weit­er zu reduzieren. Denn wie sagte Albert Ein­stein einst, es ist ver­rückt, immer das Gle­iche zu tun und andere Ergeb­nisse zu erwarten.


Stefan Ganzke
Foto: pri­vat

Autor:
Ste­fan Ganzke
Geschäfts­führer und Sicherheitskultur-Experte
Wan­del­W­erk­er Con­sult­ing GmbH

Veranstaltungsreihe
Veranstaltungsreihe PSA erleben
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2022
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 7
Ausgabe
7.2022
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de