Startseite » Sicherheitsingenieur »

Die ganze Palette

Veranstaltungen 2020
Die ganze Palette

Tag_der_PSA_Chester_Heidelberg.jpg
Hochkarätige Sprecher treffen auf ein interessiertes Publikum: So war es bereits beim ersten „Tag der PSA“ im Hotel Chester in Heidelberg. Ende 2020 findet dort der „3. Praxiskongress Recht“ statt. Foto: Harald Frater
Anzeige
Persön­li­che Schutz­aus­rüs­tun­gen, Ergo­no­mie, Arbeits­schutz­recht: Der Veran­stal­tungs­ka­len­der 2020 der Si-Akademie ist so viel­fäl­tig wie das Aufga­ben­spek­trum von Präven­ti­ons­fach­leu­ten. Der folgende Beitrag gibt einen klei­nen Vorge­schmack auf das, was kommt.

Wie sehen in Zukunft Persön­li­che Schutz­aus­rüs­tun­gen (PSA) aus? Welche Inno­va­tio­nen gibt es im Fußschutz? Und wie moti­viert man Beschäf­tigte zum Tragen von PSA? Fragen, die sich vermut­lich viele Präven­ti­ons­fach­leute schon gestellt haben. Beim „3. Tag der PSA“ gibt es Antwor­ten, Impulse und inter­es­sante Progno­sen von renom­mier­ten Exper­ten. Die Veran­stal­tung, die am 18. März 2020 in Mann­heim statt­fin­det, bildet den Auftakt im Veran­stal­tungs­ka­len­der 2020 der Si-Akademie.

Mit Praxis­wis­sen im Betrieb punk­ten

Das Kongress­pro­gramm, das unter www.tag-der-psa.de abge­ru­fen werden kann, spie­gelt den Anspruch der Si-Akademie wider: „Wir möch­ten den Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern mit unse­ren Veran­stal­tun­gen eine span­nende Mischung aus Fach­vor­trä­gen und Diskus­si­ons­run­den bieten“, erklärt Martina Langen­stück, Leite­rin der Si-Akademie. „Die Vorträge geben einen Über­blick zum Status Quo, also zum Beispiel zu aktu­el­len recht­li­chen Anfor­de­run­gen oder zum Stand der Forschung. Außer­dem bieten sie einen Blick in die Zukunft.“ Mit diesen Infor­ma­tio­nen sind die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer opti­mal für die Heraus­for­de­run­gen in ihren Betrie­ben gewapp­net: „Schließ­lich müssen Arbeit­ge­ber und Führungs­kräfte, Sicher­heits­in­ge­nieure, Fach­kräfte für Arbeits­si­cher­heit und Sicher­heits­be­auf­tragte neue Entwick­lun­gen im Arbeits- und Gesund­heits­schutz früh­zei­tig vorbe­rei­ten und umset­zen bezie­hungs­weise aktiv mitge­stal­ten“, so Martina Langen­stück weiter. Eine praxis­nahe und kompe­tente Wissens­ver­mitt­lung, vermit­telt aus erster Hand durch Branchen-Insider – auf diese Formel setzt die Si-Akademie.

Der Mensch im Mittel­punkt

Auch beim „4. Tag der Ergo­no­mie“, der am 17. Septem­ber 2020 in Bad Nauheim statt­fin­det, geht diese Formel auf. Gemäß dem Motto „Der Mensch im Mittel­punkt“ ranken sich die Vorträge um die Frage, wie sich Ergo­no­mie erfolg­reich im Betrieb veran­kern lässt – und zwar so, dass sowohl Beschäf­tigte als auch Führungs­kräfte dahin­ter­ste­hen. Praxis­er­probte Metho­den und Ideen liefert dazu Dr. Stephan Sand­rock vom Insti­tut für ange­wandte Arbeits­wis­sen­schaft. Den Gedan­ken, dass sich Arbeits­sys­teme nur dann ganz­heit­lich gestal­ten lassen, wenn ergo­no­mi­sche Fragen von Anfang an mitge­dacht werden, greift
Dr. Stef­fen Rast von der Deut­schen MTM-Vereinigung auf. Er erläu­tert, warum diese Vorge­hens­weise nicht nur wirkungs­vol­ler, sondern schluss­end­lich auch kosten­spa­ren­der ist. Mit EAWS (Ergo­no­mic Assess­ment Work­s­heet) steht ein inter­na­tio­na­ler Indus­trie­stan­dard zur früh­zei­ti­gen Bewer­tung ergo­no­mi­scher Risi­ken am Arbeits­platz zur Verfü­gung. Genau um diesen Punkt geht es auch in dem Vortrag von Michael Heff­erle: Der Ergonomie-Fachmann der BMW AG beschreibt den Einsatz von Exoske­let­ten in der Auto­mo­bil­in­dus­trie. Dabei wird beson­ders heraus­ge­ar­bei­tet, welchen Einfluss diese hoch­mo­der­nen Assis­tenz­sys­teme auf die Ergo­no­mie und die Arbeits­platz­be­wer­tung haben. Daran anknüp­fend stellt Tors­ten Wagner von der
BG ETEM neue Konzepte und Praxis­lö­sun­gen für eine alters- und alterns­ge­rechte Arbeits­platz­ge­stal­tung vor. Für aktu­elle recht­li­che Bezüge sorgt Prof. Dr. Martin Schmau­der von der TU Dres­den in seinem Vortrag zur Über­ar­bei­tung der TRBS 1151. Dr. Martin Braun vom Fraunhofer-Institut für Arbeits­wirt­schaft und Orga­ni­sa­tion (IAO) beschäf­tigt sich mit der dyna­mi­schen Beleuch­tung als Grund­lage für Leis­tung, Gesund­heit und Wohl­be­fin­den. Der Vortrag von Chris­tian Brun­ner vom Insti­tut für Gesund­heit und Ergo­no­mie (IGR) rundet das Kongress­pro­gramm ab. Unter dem Motto „Die Kraft der Bilder: Ergo­no­mie einse­hen“ zeigt Chris­tian Brun­ner inno­va­tive Wege, um ergo­no­mi­sche Maßnah­men zu visua­li­sie­ren.

Infor­ma­tio­nen zur Veran­stal­tung sind abruf­bar unter

www.tag-der-ergonomie.de.

Arbeits­schutz­recht leicht gemacht

Auch beim 3. Dezem­ber 2020 lohnt es sich, einen Merker in den Termin­ka­len­der zu setzen. Dann findet der „3. Praxis­kon­gress Recht“ in Mann­heim statt. Stei­gende Teil­neh­mer­zah­len seit 2018 zeigen, dass das Veran­stal­tungs­kon­zept in der Praxis ankommt. „Wir setzen auf aktu­elle Urteile, gut verständ­li­che juris­ti­sche Erklä­run­gen, auch zu neuen Entwick­lun­gen in der Arbeits­welt und auf einen Brücken­schlag in die betrieb­li­che Praxis“, verrät Si-Akademieleiterin Martina Langen­stück. Sie freut sich, dass für diese Veran­stal­tung wieder eine Reihe renom­mier­ter Rechts­an­wälte, die fest im Arbeits­schutz veran­kert sind, gewon­nen werden konn­ten. Infor­ma­tio­nen zum Kongress­pro­gramm werden in Kürze unter www.praxiskongress-recht.de abruf­bar sein – aktu­ell wird auf dieser Seite noch die Veran­stal­tung 2019 bewor­ben. Wer sich hier noch einen Platz sichern möchte, muss sich etwas beei­len: Der „2. Praxis­kon­gress Recht“ findet bereits am 10. Dezem­ber 2019 in Heidel­berg statt.

Semi­nar­an­ge­bot mit neuen High­lights

Neben diesen Kongress­ver­an­stal­tun­gen offe­riert die Si-Akademie im kommen­den Jahr wieder ein viel­fäl­ti­ges Semi­nar­an­ge­bot. Es umfasst bewährte Fort­bil­dun­gen zu wieder­keh­ren­den Themen ebenso wie neu konzi­pierte Weiter­bil­dun­gen zu aktu­el­len Entwick­lun­gen. Zu letz­te­ren zählt ein Praxis-Seminar zum Thema Arbeits­platz­ana­lyse, das hilf­rei­che Werk­zeuge zur Visua­li­sie­rung vorstellt – darun­ter ein neu entwi­ckel­tes System, das die Analyse von Bewe­gungs­ab­läu­fen erleich­tert und sich damit vor allem für den Einsatz an Produk­ti­ons­ar­beits­plät­zen eignet. Nähere Infor­ma­tio­nen dazu erhal­ten Sie in einem der nächs­ten Hefte.

Alle Termine finden Sie auf unse­rer Website

www.si-akademie.de

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de