Startseite » Sicherheitsingenieur » Gut bera­ten mit zuver­läs­si­ger Mess­tech­nik

Mobile Gaswarngeräte

Gut bera­ten mit zuver­läs­si­ger Mess­tech­nik

08_ALTAIR-io-360_Application-Photo.jpg
Tragbare Gasmessgeräte sind ein wichtiger Bestandteil der Sicherheitsausrüstung an zahlreichen Arbeitsorten. Aber nur voll funktionsfähig können sie zuverlässig warnen. Foto: www.MSAsafety.com
Anzeige
Mobile Gaswarn­ge­räte vom Tech­ni­schen Händ­ler bieten einen wirk­sa­men Schutz – solange sie regel­mä­ßig über­prüft und gewar­tet werden.

Sie kontrol­lie­ren Arbeits­platz­grenz­werte, über­wa­chen Explo­si­ons­gren­zen und messen den Rest-Sauerstoff: Trag­bare Gaswarn­ge­räte sind für die Sicher­heit an Arbeits­plät­zen, an denen toxi­sche oder brenn­bare Gase auftre­ten können, nicht wegzu­den­ken. Ihnen ist es zu verdan­ken, dass schwere oder gar tödli­che Unfälle verhin­dert werden.

Welche Geräte eine ausrei­chende Sicher­heit bieten, können die PSA-Fachberater des Tech­ni­schen Handels beur­tei­len. Bevor sie dem Kunden eine Empfeh­lung geben, machen sie sich zunächst mit der Gefähr­dungs­ana­lyse der Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit vertraut. Anschlie­ßend studie­ren sie die jewei­lige Situa­tion vor Ort und klären wich­tige Fragen, darun­ter: Welchen Gefahr­stof­fen sind die Arbei­ter poten­zi­ell ausge­setzt? Genügt ein einfa­ches Mess­ge­rät, das ein oder zwei Gase erkennt? Oder erfor­dert der Arbeits­platz die Nach­rüs­tung auf fünf oder mehr Senso­ren?

Fach­kun­dige Prüfung und Wartung

Wie jedes tech­ni­sche Tool benö­tigt auch ein mobi­les Gaswarn­ge­rät regel­mä­ßige Wartung und Pflege. Verschlis­sene Teile müssen ausge­tauscht und die Senso­ren neu justiert werden. Vor allem aber müssen die trag­ba­ren Gaswarn­ge­räte regel­mä­ßig mit Prüf­gas getes­tet und kali­briert werden, damit die hohe Prüf­ge­nau­ig­keit und ‑zuver­läs­sig­keit auch weiter­hin gege­ben ist. Eine hilf­rei­che tech­ni­sche Lösung für Kurz­tests sowie die Kali­brie­rung bezie­hungs­weise Justie­rung von trag­ba­ren Gaswarn­ge­rä­ten sind auto­ma­ti­sierte Prüf­sta­tio­nen. Robert Daniel, Senior Field Sales Mana­ger von MSA Safety, erklärt: „Auto­ma­ti­sierte Prüf­sta­tio­nen über­wa­chen, ob das rich­tige Gasge­misch für einen Satz verschie­de­ner im Gerät instal­lier­ter Senso­ren vorhan­den ist, und verhin­dern die Verwen­dung von abge­lau­fe­nem oder falschem Prüf­gas. Durch Kurz­tests an den Prüf­sta­tio­nen können nicht funk­tio­nie­rende Senso­ren oder verstopfte Filter im Gasein­lass effek­tiv iden­ti­fi­ziert werden.“

Einmal jähr­lich muss das Equip­ment auf Herz und Nieren über­prüft werden. Diesen Service bietet der Tech­ni­sche Handel an. Er erkennt etwaige Fehl­kon­fi­gu­rie­run­gen und Defekte und stellt dann die Neupro­gram­mie­rung bezie­hungs­weise Instand­set­zung sicher.

Auf einen weite­ren Vorteil des Groß­han­dels weist Tobias Müller, Leiter der Atem­schutz­werk­statt bei Schöff­ler + Wörner, hin: „Der Tech­ni­sche Handel kennt sich nicht allein mit statio­nä­ren und mobi­len Mess­ge­rä­ten aus, sondern stellt ein insge­samt sinn­vol­les PSA-Gesamtpaket zusam­men.“ Der Kunde erhält die komplette Sicherheits- und Schutz­aus­rüs­tung aus einer Hand – anforderungs- und normen­ge­recht. Beispiels­weise liefert der Tech­ni­sche Händ­ler für Arbei­ten im Schacht auch Drei­bäume zum Absei­len, PSA gegen Absturz (darun­ter Höhen­si­che­rungs­sys­teme und Gurte) sowie Rettungs­pro­dukte (darun­ter Flucht­ge­räte wie Sauer­stoff­selbst­ret­ter).

Als ein star­kes, verläss­li­ches Team erwei­sen sich Marken­her­stel­ler aus dem Kreis der VTH-QUALITÄTSPARTNER und der Tech­ni­sche Handel auch im Ernst­fall: Sie unter­hal­ten für ihre Kunden Notfall­num­mern und stel­len kurz­fris­tig Ersatz­ge­räte bereit.

www.arbeitsschutzfachhandel.de


Kontroll­fris­ten für Gaswarn­ge­räte auf einen Blick

  • Sicher­heits­kon­trolle und Anzei­ge­test: Notwen­dig vor jeder Arbeits­schicht.
  • Funk­ti­ons­kon­trolle: Sie ist zumin­dest alle vier Monate vorzu­neh­men.
  • System­kon­trolle: Mindes­tens einmal im Jahr ist eine Kontrolle notwen­dig.
Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 11
Ausgabe
11.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de