Startseite » Sicherheitsingenieur »

Höchststand im Januar

Fehlzeiten wegen Depressionen
Höchststand im Januar

Anzeige

Im Jan­u­ar fehlen die meis­ten Men­schen auf­grund der Diag­nose Depres­sion am Arbeit­splatz. Das ergab eine Analyse der DAK-Gesund­heit für die Jahre 2013 bis 2015. So gin­gen im Jan­u­ar 2015 rund 6.200 Arbeit­sun­fähigkeits­bescheini­gun­gen mit dieser Diag­nose bei der Krankenkasse ein. Das ist eine Steigerung von 15 Prozent im Ver­gle­ich zum Jahres­durch­schnitt. Den niedrig­sten Stand erre­icht­en die Krankmel­dun­gen in allen drei Jahren im Dezem­ber. „Wir beobacht­en diese Ten­denz schon seit ein paar Jahren“, erk­lärt Dr. Susanne Ble­ich, Ärztin bei der DAK-Gesund­heit. „Nach den Feierta­gen im Dezem­ber scheinen viele Men­schen ein seel­is­ches Tief zu erleben. Das kalte Wet­ter und die kurzen Tage tun ihr Übriges.“ Im Früh­jahr und Som­mer ver­ringerte sich die Zahl der Krankmel­dun­gen, in den Herb­st­monat­en stiegen sie wieder an.

www.dak.de

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 2
Ausgabe
2.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 2
Ausgabe
2.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de