Startseite » Sicherheitsingenieur » Neues aus dem AGS

Neue Berufungsperiode 2019–2022

Neues aus dem AGS

Stoeffler_Aufmacher.jpg
Foto: Stöffler
Anzeige
In der ersten Sitzung der neuen Beru­fungs­pe­ri­ode von 2019–2022 tagte der Ausschuss für Gefahr­stoffe (AGS) im Mai nur einen statt wie norma­ler­weise üblich zwei Tage. Praxis­re­le­vant ist insbe­son­dere die Verab­schie­dung der über­ar­bei­te­ten TRGS 500 – Schutz­maß­nah­men.

In der 64. Sitzung am 9. Mai 2019 hat der AGS die Neufas­sung der TRGS 500 „Schutz­maß­nah­men“ beschlos­sen und dem BMAS zur Bekannt­ma­chung vorge­schla­gen.

Neue Beru­fungs­pe­ri­ode

Für die neue Beru­fungs­pe­ri­ode von 2019–2022 wurden als Vorsit­zen­der Dr. Martin Kayser (BASF SE) und als stell­ver­tre­tende Vorsit­zende Annika Wörs­dör­fer (DGB) bestä­tigt.

Wieder drei Unter­aus­schüsse

Bera­ten wurde zudem die Einrich­tung bzw. Fort­füh­rung der bishe­ri­gen drei Unter­aus­schüsse:

  • UA I „Gefahr­stoff­ma­nage­ment“ (Vorsit­zende Dr. Ursula Vater, Regie­rungs­prä­si­dium Kassel),
  • UA II „Schutz­maß­nah­men“ (Vorsit­zen­der Dr. Oswald Losert, BG Rohstoffe und chemi­sche Indus­trie) und
  • UA III „Gefahr­stoff­be­wer­tung“ (neue Vorsit­zende Dr. Brigitte Simon-Hettich, Merck Health­care KGaA)

Anzahl der Mitglie­der

Die Anzahl der Mitglie­der und Stell­ver­tre­ter wurde von 44 auf 40 redu­ziert mit neuer Vertei­lung: je vier Mitglie­der und je vier Stell­ver­tre­ter der

  • Arbeit­ge­ber,
  • Arbeit­neh­mer,
  • gesetz­li­chen Unfall­ver­si­che­rung,
  • Länder­be­hör­den und
  • Sach­ver­stän­di­gen.

Koor­di­nie­rungs­kreis

Fort­ge­setzt wird eben­falls der sog. Koor­di­nie­rungs­kreis, der sich aus den AGS- bzw. UA-Vorsitzenden, sowie Vertre­tern des BMAS zusam­men­setzt. Seine Aufgabe ist die Struk­tu­rie­rung der Arbei­ten des AGS und der Unter­aus­schüsse und die Orga­ni­sa­tion der Abstim­mung bzw. die Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Gremien.

Steue­rungs­kreis

Neu ist die Einrich­tung eines soge­nann­ten Steu­er­krei­ses, in dem die Zusam­men­ar­beit aller Ausschüsse abge­stimmt werden soll und der bei der Koor­di­nie­rung von ausschuss­über­grei­fen­den Frage­stel­lun­gen zum Einsatz kommt, nach­zu­le­sen in der Geschäfts­ord­nung des AGS 2019–2022 – siehe Info­kas­ten Links/Downloads.

Gemein­sa­mer Ausschuss­tag

Eben­falls neu war der am 8. Mai 2019 durch­ge­führte gemein­same Ausschuss­tag, der die Zusam­men­ar­beit der insge­samt fünf Arbeitsschutz-Ausschüsse beim BMAS verbes­sern soll. Diese fünf Ausschüsse sind:

  • Ausschuss für Biolo­gi­sche Arbeits­stoffe (ABAS),
  • Ausschuss für Betriebs­si­cher­heit (ABS),
  • Ausschuss für Arbeits­me­di­zin (AfAMed),
  • Ausschuss für Gefahr­stoffe (AGS) und
  • Ausschuss für Arbeits­stät­ten (ASTA).

Eine beson­dere Wert­schät­zung für alle anwe­sen­den Ausschuss­mit­glie­der war die Über­rei­chung der persön­lich vom Bundes­mi­nis­ter Huber­tus Heil unter­zeich­ne­ten Beru­fungs­ur­kunde durch Maria Britta Loskamp, Leite­rin Abtei­lung III Arbeits­recht und Arbeits­schutz beim BMAS (Foto aller beim Ausschuss­tag anwe­sen­den AGS-Mitglieder – siehe Info­kas­ten Links/Downloads).

Arbeits­pro­gramm 2019–2022

Das neue Arbeits­pro­gramm des AGS befin­det sich zur Zeit noch in der Bera­tung und Abstim­mung. Es soll in der nächs­ten AGS-Sitzung im Novem­ber fina­li­siert werden. Da das BMAS diesem Arbeits­pro­gramm erst noch zustim­men muss, findet sich aktu­ell noch keine Veröf­fent­li­chung der Themen auf den BAuA-Internetseiten. Aus dem alten Arbeits­pro­gramm 2015–2018 lassen sich aber jetzt schon die Veröf­fent­li­chung der folgen­den Rechts­vor­schrif­ten für die Beru­fungs­pe­ri­ode 2019–2022 ablei­ten:

Fort­schrei­bung:

  • TRGS 910 – Risi­ko­be­zo­ge­nes Maßnah­men­kon­zept für Tätig­kei­ten mit krebs­er­zeu­gen­den Gefahr­stof­fen
  • BekGS 409 – REACH, CLP und Gefahrstoffrecht/Arbeitsschutz

Anpas­sung: TRGS

  • 519 – Asbest – ASI-Arbeiten
  • 528 – Schweiß­techn. Arbei­ten
  • 559 – Mine­ra­li­scher Staub

Über­ar­bei­tung: TRGS

  • 401 – Haut­kon­takt
  • 510 – Lage­rung in orts­be­weg­li­chen Behäl­tern
  • 600 – Substi­tu­tion

Betei­li­gung an TRGS

Sie haben keine Möglich­keit, Ihre Erfah­run­gen aus der betrieb­li­chen Praxis bei der Über­ar­bei­tung von TRGS mit einzu­brin­gen? Doch, nur wissen das viele nicht. Deswe­gen, nutzen Sie die Möglich­keit der Betei­li­gung: Wenn eine TRGS ange­passt werden soll, wird dieser Hinweis auf der BAuA-Internetseite bekannt gege­ben. Kommen­tare und Hinweise der Anwen­der sind will­kom­men – Link siehe Info­kas­ten Links/Downloads. Diese Inter­net­seite wird in regel­mä­ßi­gen Abstän­den aktua­li­siert.

Krebs­er­zeu­gende Stoffe

Im Zusam­men­hang mit der Fort­schrei­bung der TRGS 910 wird in den kommen­den vier Jahren unter ande­rem an einem Gesamt­kon­zept für Tätig­kei­ten mit krebs­er­zeu­gen­den Stof­fen am Arbeits­platz gear­bei­tet. In dieses Gesamt­kon­zept flie­ßen auch die vielen neuen auf euro­päi­scher Ebene rechts­ver­bind­li­chen Luft­grenz­werte (BOEL) für krebs­er­zeu­gende Gefahr­stoffe mit ein: Am 20.06.2019 wurde bereits die 3. Welle zur Anpas­sung der Krebs­richt­li­nie im EU-Amtsblatt veröf­fent­licht – Link siehe Info­kas­ten Links/Downloads.

Schnitt­stelle REACH – Arbeits­schutz

Ein weite­res Schwer­punkt­thema wird die Schnitt­stelle „REACH – Arbeits­schutz“ darstel­len. Der BDI hat ange­kün­digt am 6. Novem­ber 2019 mit dem Bundes­an­zei­ger Verlag einen gemein­sa­men Work­shop zum Thema „REACH versus Arbeits­schutz: Probleme – Heraus­for­de­run­gen – Lösun­gen“ zu veran­stal­ten – Link siehe Info­kas­ten Links/Downloads.

Novel­lierte GefStoffV – 2021

Mit großer Span­nung wird (schon seit eini­ger Zeit) die Novel­lie­rung der GefStoffV erwar­tet. In Abhän­gig­keit vom Asbest­dia­log und Umset­zung weite­rer Richt­li­nien, wie zum Beispiel der BiozidRL, ist aktu­ell noch nicht abzu­se­hen, wann die novel­lierte GefStoffV in Kraft treten wird. 2021?


Glos­sar:

  • AGS: Ausschuss für Gefahr­stoffe
  • BDI: Bundes­ver­band der Deut­schen Indus­trie
  • BMAS: Bundes­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les
  • BOEL(V): Binding Occupa­tio­nal Expo­sure Limit (Value)
  • REACH: Regis­trie­rung, Evalu­ie­rung, „Auto­ri­sie­rung“ (= Zulas­sung) und Beschrän­kung von Chemi­ka­lien
  • TRGS: Tech­ni­sche Regel für Gefahr­stoffe
  • UA: Unter­aus­schuss (des AGS)


Foto: privat

Autorin: Dr. Birgit Stöff­ler

Sicher­heits­in­ge­nieu­rin,
Stlvtr. Mitglied im AGS, Mitglied im UAII

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 11
Ausgabe
11.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de