Startseite » Sicherheitsingenieur » Verant­wor­tung macht Stress

Menschen mit Macht

Verant­wor­tung macht Stress

AdobeStock_18038694.jpg
Aktuelle Studien zeigen: Macht korrumpiert nicht zwangsweise. Foto: © olly – stock.adobe.com
Anzeige

Eine Macht­po­si­tion kann Menschen dazu verlei­ten, sich vor allem um sich selbst zu kümmern. Dies entspricht dem promi­nen­ten Bild, dass „Macht korrum­piert“. Aller­dings ist das nicht immer der Fall, wie eine Studi­en­reihe des Leibniz-Instituts für Wissens­me­dien (IWM) in Tübin­gen zeigt. Gerade Menschen in mäch­ti­gen Posi­tio­nen – wie Führungs­kräfte oder Team­lei­ter – sind sich häufig ihrer Verant­wor­tung bewusst. Das hat posi­tive Folgen für die Zusam­men­ar­beit und ihre Mitar­bei­ten­den. Doch welche Folgen hat es für die mäch­tige Person selbst, wenn sie sich ihrer Verant­wor­tung bewusst wird?

Dieser Frage gingen die Forscher um Dr. Annika Scholl in der Arbeits­gruppe Soziale Prozesse am Leibniz-Institut für Wissens­me­dien gemein­sam mit Kolle­gin­nen und Kolle­gen aus den Nieder­lan­den nach. In einer von fünf Studien baten sie Teil­neh­mende, eine Rede über ein persön­li­ches Erleb­nis zu halten. Diese Rede sollte von einer Situa­tion handeln, in der die Teil­neh­men­den Macht und Einfluss hatten. Ein Teil der Teil­neh­men­den wurde gebe­ten, über die Frei­räume zu spre­chen, die sie in der Situa­tion erlebt hatten. Der andere Teil der Teil­neh­men­den sollte über ihre Verant­wort­lich­kei­ten in der Situa­tion spre­chen. Während sie die Rede vor einer Video­ka­mera hiel­ten, wurde ihre körper­li­che Stress­re­ak­tion gemes­sen. Genauer erfass­ten die Forscher über gängige physio­lo­gi­sche Mess­ver­fah­ren die Leis­tung des Herzens – als Hinweis auf das Stress­le­vel, das die Teil­neh­men­den gerade erleb­ten.

Mehr Macht, mehr Stress

Die Perso­nen in Macht­po­si­tio­nen, die über ihre Verant­wor­tung spra­chen, empfan­den deut­lich mehr Stress als dieje­ni­gen, die über ihre Frei­räume spra­chen. Obwohl beide ein glei­ches Ausmaß an Macht und Einfluss erleb­ten. Diese Effekte zeig­ten sich nur für Perso­nen in Macht­po­si­tio­nen – ein Vergleich mit weni­ger Mäch­ti­gen zeigte: Verant­wor­tung erhöht das Stress­le­vel bei den Perso­nen, die hohe Macht hatten – nicht bei Perso­nen, die nied­rige Macht hatten (und eben­falls über Frei­räume oder Verant­wort­lich­kei­ten spra­chen). So ist es nicht Verant­wor­tung an sich, die mehr Stress auslöst, sondern Verant­wor­tung in Verbin­dung mit einer Macht­po­si­tion.

Dieses Ergeb­nis haben die Forscher in vier weite­ren Studien bestä­tigt, darun­ter auch einer Befra­gung von Führungs­kräf­ten. „Verant­wor­tung als Teil einer Macht­po­si­tion scheint gewis­ser­ma­ßen als Last erlebt zu werden“, bemerkt Dr. Annika Scholl. „Mögli­cher­weise deshalb, weil man hier stär­ker die zahl­rei­chen Anfor­de­run­gen einer Macht­rolle erkennt, die es zu erfül­len gilt. Offen bleibt für uns die Frage, wie mäch­tige Perso­nen damit länger­fris­tig umge­hen können.“ Derzeit arbei­ten die Wissen­schaft­ler an weite­ren Studien zu dieser Frage.

www.iwm-tuebingen.de

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 8
Ausgabe
8.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de