1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Sicherheitsnews » Gefährdungsbeurteilung »

Ganzheitliche Analyse des Infektionsrisikos und besonders schutzbedürftiger Mitarbeiter

Ein Erfahrungsbericht und Beispiel zur Nachahmung
Ganzheitliche Analyse des Infektionsrisikos und besonders schutzbedürftiger Mitarbeiter

Der Artikel schildert die ersten Maß­nah­men zur Sicherung der Pro­duk­tion in ein­er nie dagewe­se­nen Pan­demielage bis zur struk­turi­erten Gefährdungs­beurteilung unter spezieller Berück­sich­ti­gung des Infek­tion­srisikos für Arbeit­nehmer ein­schließlich deren indi­vidu­eller Risiko­fak­toren eines schw­eren Krankheitsver­laufes. Nötig dazu war vor allem die eng­maschig verknüpfte Zusam­me­nar­beit zwis­chen Vorge­set­zten, Sicher­heits­fachkraft, Betrieb­sarzt und Mitarbeitern.
Weit­er­lesen mit SifaPlus!
Jet­zt einen Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle SifaPlus-Beiträge und das große Archiv erhalten!
Ange­bot sichern>
Sie sind bere­its Digital-Abonnent?
Hier anmelden»
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de