1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Sicherheitsnews » Gefahrstoffe / Ex-Schutz »

Explosionsschutz: Funkgeräte und Medizinprodukte in Ex-Bereichen

Das 1x1 im Explosionsschutz
Funkgeräte und Medizinprodukte in Ex-Bereichen

M-19.jpg
Grafik: © Blessing
In explo­sion­s­ge­fährde­ten Bere­ichen sind Zündquellen jed­er Art zu ver­mei­den. Wie sieht es mit der Ver­wen­dung von Funkgeräten oder Medi­z­in­pro­duk­ten, zum Beispiel einem Hörg­erät, aus? Kön­nen diese gefahr­los in Ex-Bere­ichen einge­set­zt wer­den? Für diese Geräte gel­ten unter­schiedliche Bes­tim­mungen, wie der fol­gende Beitrag zeigt.

Sascha Bless­ing B.Sc.AMC-Explosionsschutz GmbH

Weit­er­lesen mit SibePlus!
Jet­zt einen Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle SibePlus-Beiträge und das große Archiv erhalten!
Ange­bot sichern>
Sie sind bere­its Digital-Abonnent?
Hier anmelden»
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 1
Ausgabe
1.2022
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de