1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Sicherheitsnews » Recht »

Autotür korrekt verschlossen?

Sofortige Umkehr kein Abweg
Autotür korrekt verschlossen?

Anzeige

Kehrt ein Beschäftigter unmit­tel­bar nach Ver­lassen seines Pkw zurück, um das Ver­schlossen­sein des Fahrzeugs zu prüfen und stürzt dabei, so ist das nach ein­er Entschei­dung des Bay­erischen Lan­dessozial­gerichts ein Arbeit­sun­fall. In dem zugrun­deliegen­den Fall war eine als Hil­f­sar­bei­t­erin in ein­er Kon­ser­ven­fab­rik Beschäftigte mit dem Auto zur Arbeit gefahren. Kurz nach­dem sie auf dem Fir­men­park­platz aus­gestiegen war und sich wenige Schritte vom Fahrzeug ent­fer­nt hat­te, wollte sie nochmals umkehren, um zu über­prüfen, ob die Fahrertür ver­schlossen war. Beim Umdrehen stolperte sie und stürzte zu Boden. Dabei ver­let­zte sich die Frau an der Schulter.

Die Beklagte lehnte die Anerken­nung als Arbeit­sun­fall ab, weil die Klägerin sich auf einem aus eigen­wirtschaftlichen Grün­den gewählten Abweg befun­den habe. Das Lan­dessozial­gericht bew­ertete die Sache anders und gab der Hil­f­sar­bei­t­erin recht. Das Umdrehen habe nicht zu einem Ent­fall­en des Ver­sicherungss­chutzes geführt, weil es sich nur um eine ger­ingfügige Unter­brechung gehan­delt habe. Die Prü­fung des Ver­schlossen­seins des Pkw habe „ganz neben­her“ erledigt wer­den können.

(Urteil des Bay­erischen Lan­dessozial­gerichts vom 10.02.2021, Az. L 3 U 54/20)

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 7
Ausgabe
7.2021
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de