1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Sicherheitsnews » Recht »

Bei Abfahrt verkantet und gestürzt

Skiunfall in den USA ist nicht versichert
Bei Abfahrt verkantet und gestürzt

Anzeige

Das Hes­sis­che Lan­dessozial­gericht hat entsch­ieden, dass der Unfall eines Geschäfts­führers auf ein­er für Fir­menkun­den organ­isierten Skireise in die USA keinen Arbeit­sun­fall darstellt. Die Reise hat­te der Mann organ­isiert, um die Kun­den­bindung zu inten­sivieren. Während ein­er Abfahrt verkan­teten sich sein­er Ski­er so, dass er stürzte und sich dabei den Ober­schenkel brach. Die beklagte Beruf­sgenossen­schaft hat­te einen Arbeit­sun­fall abgelehnt, weil sich der Unfall nicht während ein­er ver­sicherten Tätigkeit ereignet habe. Die Darm­städter Richter bestätigten die Entschei­dung. Bei der Ski­ab­fahrt han­dele es sich um eine Freizeitak­tiv­ität, die in keinem sach­lichen Zusam­men­hang mit der ver­sicherten Beschäf­ti­gung des Geschäfts­führers ste­he. Ski­fahren habe offenkundig nicht zu dessen arbeitsver­traglichen Pflicht­en gehört. Auch die Pflege geschäftlich­er Kon­tak­te begründe keine ver­sicherte Tätigkeit.

(Urteil des Hes­sis­chen Lan­dessozial­gerichts vom 07.09.2020, Az. L 9 U 188/18)

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 7
Ausgabe
7.2021
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de