1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Sicherheitsnews » Recht »

Körperliche Attacke nach Beleidigung - Kein Fall für die Unfallversicherung

Kein Fall für die Unfallversicherung
Körperliche Attacke nach Beleidigung

Foto: © motortion - stock.adobe.com

Der Angriff eines Gastes im Schnell­restau­rant ist kein Fall für die geset­zliche Unfal­lver­sicherung. Dies entsch­ied das Sozial­gericht Stuttgart und wies damit die Klage eines Sub­way-Mitar­beit­ers ab. Der Kläger arbeit­ete in ein­er Sub­way-Fil­iale, als in ein­er Nacht drei Män­ner das Schnell­restau­rant betrat­en. Im Zuge der Bestel­lung kam es zum Stre­it zwis­chen einem der Män­ner und dem Kläger sowie seinem Kol­le­gen. Im Ver­lauf der Auseinan­der­set­zung beze­ich­nete der Gast den Arbeit­skol­le­gen als „Wichser“. Weil der Kläger sich eben­falls belei­digt fühlte, schick­te er den Mann nach draußen. Von dort rief ihm dieser noch „Huren­sohn“ hin­ter­her. Der Kläger fol­gte dem Mann und sprang ihn der­art von hin­ten an, dass der Gast umstürzte und er selb­st mit schw­eren Wirbelver­let­zun­gen am Boden liegenblieb.

Das Gericht sah das Geschehen nicht als Arbeit­sun­fall an, weil das Ver­hal­ten des Klägers nicht betrieb­s­di­en­lich gewe­sen sei. Das Ansprin­gen des Gastes habe wed­er der Durch­set­zung des Haus­rechts noch der Aufrechter­hal­tung des Haus­friedens oder dem ungestörten Ablauf im Schnell­restau­rant gedi­ent. Eine der­ar­tige kör­per­liche Attacke liege in kein­er Weise im betrieblichen Inter­esse, befand das Gericht. Vielmehr habe das Aus­tra­gen eines per­sön­lichen Kon­flik­ts aus Ärg­er über die Belei­di­gun­gen im Vorder­grund gestanden.

Gerichts­bescheid des Sozial­gerichts Stuttgart vom 19.05.2021, Az. S 26 U 1326/19

Autorin: Tan­ja Sautter

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 1
Ausgabe
1.2022
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de