1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Sicherheitsnews » Recht »

Sehnenriss beim Reha-Sport

Kein Arbeitsunfall wegen Vorbelastung
Sehnenriss beim Reha-Sport

Foto: © Barselona Dreams - stock.adobe.com

Wer an ein­er von der Renten­ver­sicherung durchge­führten Reha-Maß­nahme teil­nimmt, ste­ht grund­sät­zlich unter dem Schutz der geset­zlichen Unfal­lver­sicherung. Das Hes­sis­che Lan­dessozial­gericht hat­te zu entschei­den, ob dies auch für einen Achil­lessehnen­riss beim Völker­ball während ein­er Bewe­gungs­ther­a­pie gilt. Der Kläger befand sich auf Kosten der Deutschen Renten­ver­sicherung in ein­er Reha-Klinik. Im Rah­men ein­er Bewe­gungs­ther­a­pi­es­tunde zog er sich beim Völker­ball­spiel beim Auswe­ichen vor dem Ball einen Riss der Achil­lessehne zu.

Die Beruf­sgenossen­schaft lehnte die Anerken­nung als Arbeit­sun­fall ab, weil der Gesund­heitss­chaden nicht auf das Unfall­ereig­nis zurück­zuführen sei, son­dern auf bere­its vor­ab beste­hende Ver­schleißer­schei­n­un­gen. Dem schlossen sich die Richter an. Eine seitliche Auswe­ich­be­we­gung vor einem Ball sei generell nicht geeignet, die Achil­lessehne als stärk­ste Sehne des men­schlichen Kör­pers reißen zu lassen. Vielmehr seien die degen­er­a­tiv­en Verän­derun­gen des Klägers für den Riss verantwortlich.

(Beschluss des Hes­sis­chen Lan­dessozial­gerichts vom 05.02.2021, Az. L 3 U 205/17)

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de