Startseite » Fachbeiträge » Archiv SB »

Gegen dicke Luft im Auto

Aktivkohlefilter gegen Luftschadstoffe, Pollen und Bakterien
Gegen dicke Luft im Auto

Anzeige
Die Atem­luft in Städten ist in den ver­gan­genen Jahren wesentlich sauber­er gewor­den. Den­noch gibt es in Bal­lungs­ge­bi­eten Luftschad­stoffe, die zu Augen­bren­nen, gereizten Schleimhäuten, Kopf­schmerzen, Hus­ten oder Allergien führen kön­nen. Nach Ansicht des Auto­mo­bil­club Kraft­fahrer-Schutz (KS) schützen sich Aut­o­fahrer gegen diese „dicke Luft“ am besten mit einem Aktivkohle-Innen­raum­fil­ter. Er hält die über die Belüf­tung ein­strö­menden gas­för­mi­gen Schad­stoffe Ozon, Ben­zol und Tolu­ol auf und blockt Schmutz­par­tikel, Ruß, Pollen und Bak­te­rien fast voll­ständig ab. Außer­dem beugt er der gefährlichen Über­mü­dung vor.

Solche Aktivkohle­filter gibt es für fast alle Auto­mod­elle im guten Zube­hörhan­del. Wichtig ist nur, einen für den jew­eili­gen Wagen passenden Fil­ter zu kaufen. Der Aus­tausch nach etwa 15.000 Kilo­me­ter ist auch für Laien ein­fach, weil die Fil­ter­be­häl­ter im Auto meist gut zugänglich sind. Beson­ders nach der Urlaub­sreise rät der KS zum Fil­ter­aus­tausch, denn nicht sel­ten hat der Fil­ter eine Fülle von Staub und Schad­stof­fen aufgenommen.
Fein­staub ist ein ernst zu nehmendes The­ma. Dass es ihn in großer Menge sowie unter­schiedlich­er Zusam­menset­zung gibt, ist nicht zu leug­nen. Nur ein Teil davon stammt allerd­ings vom Auto. Den­noch wer­den noch viele tech­nis­che Maß­nah­men mit und ohne geset­zge­berische Begleitung notwendig sein, um die gesund­heitlichen Gefahren für alle zu minimieren.
Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de