Startseite » Aktuelles »

Webinar Absturzsicherung in der Praxis

Markus Hahne und Uwe Reber im Interview
Fragen und Antworten zum Thema Absturzsicherung

Am 21. September findet das Webinar „Absturzsicherung in der Praxis: Wie man die Sicherheit bei Arbeiten in der Höhe erhöht und gleichzeitig die Kosten im Blick behält“ von Uwe Reber (MSA) sowie Markus Hahne (Kletter-Technik) statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Foto: © fizkes - stock.adobe.com

Was durch DGUV-Regeln, Unter­weisun­gen und prak­tis­che Übun­gen bei den The­men Absturzsicherung sowie PSAgA in der The­o­rie alles gut geregelt ist, führt in der Prax­is den­noch zu vie­len, oft­mals sehr schw­eren oder gar tödlichen Unfällen. Zum The­ma Absturzsicherung fragten wir die Spezial­is­ten Markus Hahne (Klet­tertech­nik Hahne) und Uwe Reber (MSA Safe­ty) über aktuelles und bemerkenswertes zum The­ma Absturzsicherung/PSAgA. Die Fra­gen stellte Weigand Naumann. 

Nau­mann: Im Nach­hinein bin ich wirk­lich sehr froh, dass ich damals als Schüler und Stu­dent in den Ferien­jobs auf dem Bau nicht vom Gerüst gefall­en bin. Per­sön­liche Schutzaus­rüs­tung gegen Absturz oder gar Ein- und Unter­weisung waren vor etlichen Jahrzehn­ten hier halt noch kein The­ma. Was sagen die Unfal­lzahlen und Ihre Erfahrung zur heuti­gen Sit­u­a­tion beim The­ma „Absturzsicherung“?

Markus Hahne: Aktuelle Zahlen der BG Bau bericht­en von 97 tödlich verunglück­ten Beschäftigten in der Bauwirtschaft im Jahr 2020. Ein Großteil dieser Unglücke waren Absturzun­fälle. Dies ist eine deut­liche Steigerung im Ver­gle­ich zum Vor­jahr. Hier­aus resul­tiert, dass wir noch mehr zum Schutz der Beschäftigten tun müssen.

Wo liegen bei Ver­ant­wortlichen und den Mitar­beit­ern die größten Irrtümer, Missver­ständ­nisse und Infor­ma­tion­slück­en beim The­ma Absturzsicherung sowie PSAgA?

Uwe Reber: Viele Anwen­der denken, dass es „eine Absturzsicherung für alle Fälle gibt“ und berück­sichti­gen nicht, dass wir hier von einem Baukas­ten­sys­tem sprechen, dessen Bestandteile genau auf die jew­eili­gen Ein­satzbe­din­gun­gen aus­gewählt wer­den müssen. Hier liegt genau das Prob­lem. Die Auswahl der richti­gen Kom­po­nen­ten bedarf einiger Ken­nt­nisse und der sichere Ein­satz dann erst recht. Lei­der fehlen diese Ken­nt­nisse oft und/oder es wird an der dafür nöti­gen Schu­lung gespart.

Herr Hahne, Sie beschäfti­gen sich mit Ihrem Unternehmen „Klet­tertech­nik Hahne“ seit vie­len Jahren mit den Prob­le­men in der Sicherung gegen Absturz und der Ret­tung aus Höhen und Tiefen. Kön­nen Sie uns typ­is­che Anfra­gen schildern?

Markus Hahne: Es sind in der Regel nicht die sehr hoch gele­ge­nen Arbeitsstellen wie Winden­ergiean­la­gen oder Funkmas­ten auf denen Prob­leme auftreten. Meis­tens sind es die eher niedri­gen Arbeit­splätze wie Maschi­nen oder Dachflächen von Indus­triege­bäu­den auf denen die Unfälle durch Absturz passieren. Die gefährliche Absturzkante ist hier oft­mals  nicht klar ersichtlich. Hier bedarf es ein­er mit Bedacht aus­gewählten per­sön­lichen Schutzaus­rüs­tung um sich­er arbeit­en zu kön­nen. Auch ein eigenes Ret­tungskonzept ohne Ein­bindung der Feuer­wehr oder ein­er Höhen­ret­tung­sein­heit sollte bei allen Arbeit­en vorhan­den sein, dieses wird aber immer wieder vernachlässigt.

Herr Reber, wir ver­anstal­ten gemein­sam am 21.09. ein Webi­nar zum The­ma Absturzsicherung zusam­men mit Her­rn Hahne. Wer sollte und warum über­haupt daran teilnehmen?

Uwe Reber: Das Webi­nar “Absturzsicherung in der Prax­is” geht genau auf die Punk­te ein, die son­st oft nicht oder zu spät berück­sichtigt wer­den. Unter anderem erfahren die Teilnehmer:

Welche Geset­ze, Regeln und Nor­men sind für mich rel­e­vant? Welche Gefährdun­gen muss ich bei der Auswahl berück­sichti­gen? Wie erkenne ich ob das gewählte Pro­dukt für meine Anforderung zuge­lassen und geeignet ist? Langt die EN Zulas­sung für eine opti­male Sicher­heit? Wie kann ich die Trageak­tzep­tanz erhöhen? Welche Kosten kom­men nach dem Kauf auf mich zu?

Die Antworten auf diese Fra­gen sind wichtig und inter­es­sant für alle Anwen­der und Entschei­der, für Sifas und Einkäufer.

Herr Hahne, Herr Reber — vie­len Dank für Ihre Antworten!

 

Weit­ere Infos und die Anmeldemöglichkeit zum kosten­losen Webi­nar „Absturzsicherung in der Prax­is: Wie man die Sicher­heit bei Arbeit­en in der Höhe erhöht und gle­ichzeit­ig die Kosten im Blick behält“ von Uwe Reber (MSA) sowie Markus Hahne (Klet­ter-Tech­nik) am 21. Sep­tem­ber 2021 (10.00 – 11.00 Uhr) find­en Sie hier.

 

 

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de