Startseite » Sicherheitsingenieur »

„Smarte PSA“ birgt großes Potenzial

Für sichere und gesunde Arbeitsplätze
„Smarte PSA“ birgt großes Potenzial

Smarte_Feuerwehrschutzkleidung
Smarte Feuerwehrschutzkleidung Foto: © VOCHOC GoodPro
Anzeige

Stetige Forschung und Entwicklung
an smarter PSA lassen hof­fen, dass Arbeit­splätze in Zukun­ft noch sicher­er und gesün­der wer­den. Obwohl der Begriff „smarte PSA“ schon länger in Medi­en, auf Messen und in der Fach­presse zu hören ist, sind wenige dieser intel­li­gen­ten Schutzaus­rüs­tun­gen tat­säch­lich auf dem Markt erhältlich.

In einem Artikel in „Sicher­heits­beauf­tragter“ 11/2019 (https://bit.ly/3bhepAL) erläutert die Kom­mis­sion Arbeitss­chutz und Nor­mung (KAN), wodurch smarte PSA den Schutz der Beschäftigten erhöhen und welche Her­aus­forderun­gen bewältigt wer­den müssen, um das Poten­zial dieser neuen Tech­nolo­gie voll auszuschöpfen.

Gerne hören wir von Ihren Erfahrun­gen, Ihre Fra­gen, Kom­mentare und Anregungen.

Weit­ere kosten­freie Infor­ma­tio­nen und Arbeit­shil­fen im Bere­ich Arbeitss­chutz und Nor­mung find­en Sie auf

www.kan.de

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 3
Ausgabe
3.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 2
Ausgabe
2.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de