Startseite » Aktuelles »

Neuer Leitfaden der Kommission für Anlagensicherheit zu Mindestangaben im Sicherheitsbericht

Neuer Leitfaden der Kommission für Anlagensicherheit
Mindestangaben im Sicherheitsbericht

Foto: © eyetronic - stock.adobe.com
Anzeige

Am 3. Mai 2021 wurde der neue Leit­faden KAS-55 “Min­destangaben im Sicher­heits­bericht“ auf der Inter­net­seite der Kom­mis­sion für Anla­gen­sicher­heit (KAS) veröffentlicht.

Nach § 9 der Stör­fall-Verord­nung haben Betreiber von Betrieb­s­bere­ichen der oberen Klasse einen Sicher­heits­bericht zu erstellen, in dem gemäß Absatz 1 dargelegt wird, dass

  • ein Konzept zur Ver­hin­derung von Stör­fällen umge­set­zt wurde und ein Sicher­heits­man­age­mentsys­tem zu sein­er Anwen­dung gemäß Anhang III vorhan­den ist und umge­set­zt wurde,
  • die Gefahren von Stör­fällen und möglichen Stör­fall­szenar­ien ermit­telt sowie alle erforder­lichen Maß­nah­men zur Ver­hin­derung der­ar­tiger Stör­fälle und zur Begren­zung ihrer Auswirkun­gen auf die men­schliche Gesund­heit und die Umwelt ergrif­f­en wurden,
  • die Ausle­gung, die Errich­tung sowie der Betrieb und die Wartung sämtlich­er Teile eines Betrieb­s­bere­ichs, die im Zusam­men­hang mit der Gefahr von Stör­fällen im Betrieb­s­bere­ich ste­hen, aus­re­ichend sich­er und zuver­läs­sig sind,
  • interne Alarm- und Gefahren­ab­wehrpläne vor­liegen und die erforder­lichen Infor­ma­tio­nen zur Erstel­lung extern­er Alarm- und Gefahren­ab­wehrpläne gegeben wer­den sowie
  • aus­re­ichende Infor­ma­tio­nen bere­it­gestellt wer­den, damit die zuständi­ge Behörde Entschei­dun­gen über die Ansied­lung neuer Tätigkeit­en oder Entwick­lun­gen in der Nach­barschaft beste­hen­der Betrieb­s­bere­iche tre­f­fen kann.

Damit ist der Sicher­heits­bericht das wesentliche Instru­ment, um darzule­gen, dass die Betreiberpflicht­en gemäß § 3 Abs. 1–4 der Stör­fall-Verord­nung erfüllt sind, das heißt ein von den Anla­gen eines Betrieb­s­bere­ichs aus­ge­hen­der Störfall

  • vernün­ftiger­weise auszuschließen ist,
  • die Auswirkun­gen von den­noch auftre­tenden Stör­fällen so ger­ing wie möglich gehal­ten werden
  • und die Anla­gen dem Stand der Sicher­heit­stech­nik entsprechen.

Der Sicher­heits­bericht sollte als ein wichtiges Ele­ment des Betreibers nicht nur gegenüber der Behörde, son­dern vor allem auch intern genutzt werden.

Der Sicher­heits­bericht wird der zuständi­gen Behörde vorgelegt und von dieser auf Voll­ständigkeit, Plau­si­bil­ität und Nachvol­lziehbarkeit geprüft. Eine Grund­vo­raus­set­zung für die Prü­fung ist, dass der Sicher­heits­bericht aus sich her­aus ver­ständlich ist und somit aus­re­ichende Infor­ma­tio­nen enthält. Dieses Ziel sollte ins­beson­dere dann beachtet wer­den, wenn auf andere Unter­la­gen ver­wiesen wird. Welche Infor­ma­tio­nen erforder­lich sind, regelt grund­sät­zlich der Anhang II der Stör­fall-Verord­nung, ohne allerd­ings ins Detail zu gehen.

Der vor­liegende Leit­faden basiert auf 40 Jahren Exper­tise von Betreibern, Behör­den, Sachver­ständi­gen und Umweltver­bän­den mit dem Instru­ment des Sicher­heits­bericht­es bzw. der bis zum Jahre 2000 üblichen anla­gen­be­zo­ge­nen Sicher­heit­s­analyse. Er ori­en­tiert sich vom Auf­bau her am Anhang II und enthält Hin­weise zum notwendi­gen Infor­ma­tion­s­ge­halt, damit der Sicher­heits­bericht der fachtech­nis­chen Prü­fung durch die Behörde standhält.

Der Leit­faden (PDF, 39 Seit­en) ste­ht auf der Inter­net­seite der Kom­mis­sion für Anla­gen­sicher­heit zur Verfügung.

www.kas-bmu.de

Autor: Dr. Joachim Sommer

Mit­glied der Kom­mis­sion für ‧Anla­gen­sicher­heit (KAS) sowie Refer­at Anla­gen- und Ver­fahrenssicher­heit bei der Beruf­sgenossen­schaft Rohstoffe und chemis­che Indus­trie (BG RCI)

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Webinar
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 5
Ausgabe
5.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 5
Ausgabe
5.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de