DIN 14675 Brandmeldeanlagen überarbeitet und gesplittet
Startseite » Aktuelles » Meldungen » Die Norm DIN 14675 Brand­mel­de­an­la­gen

Überarbeitet und gesplittet

Die Norm DIN 14675 Brand­mel­de­an­la­gen

DIN 14675 Brandmeldeanlagen
Die DIN 14675 für Brandmeldeanlagen wurde kürzlich neu veröffentlicht. Foto: © animaflora - stock.adobe.com
Anzeige

Die Norm DIN 14675 wurde über­ar­bei­tet und, in zwei Teilen gesplit­tet, neu veröf­fent­licht. In die Über­ar­bei­tung der Normen­reihe flos­sen darüber hinaus zahl­rei­che Erfah­run­gen aus der prak­ti­schen Anwen­dung ein.

Die neue Norm DIN 14675–1 beschreibt den Aufbau und Betrieb von Brand­mel­de­an­la­gen, während die DIN 14675–2 Anfor­de­run­gen an Fach­fir­men defi­niert. Fester Bestand­teil der beiden Normen­teile ist das Phasen­mo­dell vom Brandmelde‐ und Alar­mie­rungs­kon­zept bis hin zur Instand­hal­tung von BMA, in das die Phasen der DIN EN 16763 über­nom­men wurden.

DIN 14675, Teil 1: Begriffs­de­fi­ni­tio­nen ange­passt und ergänzt

Im Teil 1 der Normen­reihe wurden unter ande­rem Begriffs­de­fi­ni­tio­nen ange­passt und ergänzt. Darüber hinaus wurden die Anfor­de­run­gen an das Brandmelde‐ und Alar­mie­rungs­kon­zept konkre­ti­siert sowie Anpas­sun­gen bzgl. des Aufstell­orts der Brand­mel­der­zen­trale vorge­nom­men. Auch dem Thema Betrei­ber­ver­ant­wor­tung schenkt die DIN 14675–1 mehr Bedeu­tung als bisher.

Zur Erleich­te­rung der Doku­men­ta­tion von Brandmelde‐ und Spra­ch­alarm­an­la­gen wurden die Muster der jewei­li­gen Anla­gen­be­schrei­bung im Anhang der Norm aktua­li­siert. Ein neuer infor­ma­ti­ver Anhang enthält Hinweise zu den Tech­ni­schen Anschluss­be­din­gun­gen der Feuer­weh­ren (TAB). Hier­durch ergibt sich nun die Chance, die bundes­weit über 500 TAB zu verein­fa­chen und auf die DIN 14675 zu refe­ren­zie­ren.

DIN 14675, Teil 2: Vorga­ben bezüg­lich der Zerti­fi­zie­rung von Fach­fir­men

Die Vorga­ben bezüg­lich der Zerti­fi­zie­rung von Fach­fir­men wurden aus dem bishe­ri­gen Anhang L der DIN 14675:2012–04 in den Teil 2 der Normen­reihe über­führt und konkre­ti­siert. Unter ande­rem wurden den Mindest­qua­li­fi­ka­tio­nen für die verant­wort­li­che Person die jewei­li­gen Quali­fi­ka­ti­ons­stu­fen nach dem euro­päi­schen Quali­fi­ka­ti­ons­rah­men für lebens­lan­ges Lernen (EQR) zuge­ord­net.

Der Kompe­tenz­nach­weis für Fach­fir­men nach DIN 14675–2 wird durch eine akkre­di­tierte Prüf­stelle ausge­stellt und muss regel­mä­ßig über­prüft werden. Zum Erhalt der Zerti­fi­zie­rung sind u.a. regel­mä­ßige Auffri­schungs­schu­lun­gen bezo­gen auf norma­tive Ände­run­gen erfor­der­lich.

Die Auftei­lung der neuen DIN 14675 erfolgte gemäß einem Beschluss des deut­schen Rats zur Konfor­mi­täts­be­wer­tung (DIN KonRat). Nach der euro­päi­schen Dienst­leis­tungs­norm DIN EN 16763:2017–04 sollen Anwen­dungs­nor­men jeweils in zwei Teile aufge­teilt werden.

www.dgwz.de

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 3
Ausgabe
3.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 3
Ausgabe
3.2019
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de