Startseite » Fachbeiträge » Archiv SB »

Sicher in Sprinter, Bulli & Co.

Gasflaschen im Kleintransporter
Sicher in Sprinter, Bulli & Co.

Anzeige
Auf unseren Straßen nimmt die Anzahl der Klein­trans­porter (bis 3,5 t) und der mit ihnen ver­bun­de­nen Unfälle stetig zu. Unfal­lur­sachen sind haupt­säch­lich zu schnelles Fahren, zu geringer Sicher­heitsab­stand sowie eine unzure­ichende Ladungssicherung. Gründe für Let­zteres sind Zeit­man­gel, unter­schiedlich­es Ladegut, nicht vorhan­dene oder defek­te Zur­rpunk­te sowie falsche Zurrmittel.

Eine ungesicherte Ladung kann durch Rutschen, Wan­dern, Kip­pen oder Rollen das Fahrzeug bei Auswe­ich- oder Brems­man­övern unkon­trol­lier­bar machen. Dies gilt vor allem bei Voll­brem­sun­gen, Auswe­ich­manövern und schlecht­en Straßen. Als Folge kann sog­ar die Tren­nwand zwis­chen Fahrerk­abine und Lader­aum zer­stört werden.
Generell gilt beim Verladen:
  • Fracht nur im Lader­aum, nicht im Fahrerhaus befördern
  • Aus­rüs­tung des Fahrzeugs mit Zur­rgurten, ‑net­zen, Antirutschmat­ten, Sperrstan­gen und anderen Hilfsmitteln
  • Einge­baute Ausstat­tung zur Ladungssicherung nutzen
  • Max­i­male Nut­zlast und zuläs­sige Achslast (Lastverteilung) des Fahrzeugs beachten
  • Max­i­male Belast­barkeit der Zur­rpunk­te und ‑mit­tel beachten
  • Ladung auch bei kurzen Streck­en sichern
  • Ladelück­en ver­mei­den oder diese absichern
Die Gas­flaschen müssen entwed­er form­schlüs­sig ver­laden oder mit Hil­fe von Zur­rgurten und ‑punk­ten im Fahrzeug befes­tigt wer­den. Dabei auf die Belast­barkeit der Zur­rmit­tel achten!
Am sich­er­sten lassen sich Gas­flaschen ste­hend direkt an der Tren­nwand zur Fahrerk­abine trans­portieren. Ist dies auf­grund der Lage der Zur­rpunk­te nicht real­isier­bar, so soll­ten die Flaschen liegend möglichst vor der Lader­aum­ab­tren­nung mit Zur­rgurten gesichert wer­den. Da dies allein als Schutz gegen Wegrollen nicht aus­re­icht, muss eine zusät­zliche Sicherung durch Holz­palette, Keil oder Holzstel­lage erfol­gen. Let­zteres hat sich in der Prax­is beson­ders bewährt und ist dabei preis­gün­stig und platzs­parend. Diese Sys­teme müssen selb­st natür­lich auch zum Beispiel mit Zur­rgurten gegen Bewe­gung gesichert werden.
Air Liq­uide Deutsch­land GmbH
Aus­führlichere Infor­ma­tio­nen ste­hen zum Herun­ter­laden auf der Inter­net­seite des Indus­tr­ie­ga­se­ver­bands IGV unter „Weit­ere Veröffentlichungen“
Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de